Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Und welche App hast du dir kürzlich gezogen?!

Ok. Es gibt so viele Apps, wir haben langsam keinen Schimmer mehr, bei welchen es sich lohnt, sie noch zu saugen. Bevor wir nochmals in die Sch*** greifen - welche hast du dir kürzlich gezogen, die einfach nur rockt? Wir verraten dir auch unsere. Von Musik- über Reise- bis zu Unnützes-Wissen-Apps.

Die Virus-App
Legende: Die Virus-App: Kann schon alles. Thöhö. SRF

1. «iTube» - für Multi-Tasker

Mit Youtube Musik hören, aber die Videos nicht schauen müssen. Das geht mit «iTube». Das läuft nur noch im Hintergrund.

Diese App macht das Streamen so viel praktischer. Ich kann Musik auf Youtube hören und gleichzeitig auf meinem Handy etwas Lesen oder SMS schreiben.
Autor: Danias DietzikerSRF Virus-Redaktor

2. «Bring!» - für Organisationstalente

Damit verlegst du den Einkaufszettel vom Portemonnaie aufs Smartphone. Die Mitbewohner haben Zugriff - jeder schreibt rein, was es braucht. Und was gekauft ist, wird gelöscht.

Der virtuelle Einkaufszettel für alle, die sonst planlos in der Delikatessen-Abteilung Geld verpulvern und dann daheim merken, dass das Brot vergessen ging.
Autor: Reena ThellyRedaktorin SRF Virus

3. «Polit-Box» - für Klugscheisser

Mit der Politbox-App kannst du dein Wissen über die Schweiz in einem Quiz testen und dich direkt mit deinen Freunden messen. Weisst du zum Beispiel, wie viel Lamas in der Schweiz leben? Es hat aber auch Meinungsfragen zu politisch aktuellen Themen.

Damit sammelst du unnützes Wissen zum Blöffen beim Bier mit Kollegen.
Autor: Konrad WeberSRF Redaktor Konrad Weber (hat die App auch gleich selbst entwickelt)

4. «Aux B» - für Festivalgänger

Mit «Aux B» aus dem Hause B-Sides muss man spielerisch einen virtuellen Kabelsalat entwirren und alle Stecker in die richtigen Buchsen einpluggen. Erst dann erklingt Musik. Gar nicht mal so einfach.

Schafft man alle Levels, gewinnt man eventuell Festival-Pässe für das B-Sides-Festival!
Autor: Martina GassnerModeratorin SRF Virus

5. «City Maps 2Go Pro» - für Reisewütige

Jacqueline kann gar nicht genug Lob für diese App aussprechen. Kürzlich hat sie sie auf den Meter genau durch die Strassen von Berlin manövriert - und das Beste sei: Es ist eine Offline-Karte.

«Du lädst dir die gewünschte Stadt im W-lan runter und hast dann im Ausland ohne Roaming-Gebühren eine zuverlässige Karte».
Autor: Jacqueline VisentinModeratorin SRF Virus

6. «Virus» - für die ganze Welt

Die App für neue Musik, tolle Filme, Reportagen, Talks und Stuss mit Stil. Virus eben. Empfehlen aber nicht nur wir, sondern auch Neil Nein der Schweizer Band Loreley & me: «Als ihr Promo für eure Konzertreihe 8x15. gemacht habt, habe ich mir die App gezogen und damit Virus gehört.» Check!

Und welche App ist es bei dir?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.