Zum Inhalt springen

Festival 5 Gründe, warum Rocker Fussball hassen

Während am Greenfield Festival die Menschen zu ihren Idolen mitkreischen, jubelt halb Europa wegen dem Auftakt der Fussball-EM 2016. Grund genug, uns bei den Rock- und Metalfans umzuhören, wie sie zu dieser Sportart stehen. Das Fazit: Fussball fällt auf dem gesamten Gelände gnadenlos durch.

Stirb, du Fussball.
Legende: Stirb, du Fussball! SRF Virus

Grund 1: Fussballer haben kein Talent

«Ich finde Fussball den grössten Bullshit, weil es lediglich Geldmacherei ist! Dabei hat der Sport überhaupt nichts mit Talent zu tun, und sie kaufen sich einfach gegenseitig auf. Hinzu kommt, dass ich noch nie eine solch agressive und wütende Fangemeinde gesehen habe wie im Fussball», empört sich Diana aus Lengnau.

Grund 2: Es gibt keine richtige Schlägerei

«Im Fussball passiert einfach absolut gar nichts. Man darf nicht einmal richtigen Körperkontakt haben, und es gibt keine richtige Schlägerei. Einmal umfallen, und man muss sie vom Platz tragen», winkt Lukas aus Olten ab. «Die simulieren doch alle das Foul. Das ist sowieso scheisse», mischt sich auch J.J. aus Aarau mit ein.

Grund 3: Fussball ist eine Randsportart

«Fussball ist einfach eine ‹hueren› Randsportart, die kein Mensch schaut. Nein, sorry: Das sind 22 Menschen, die auf einen Ball ‹einschutten› und der arme Schiedsrichter darf nicht einmal helfen», meint Dennis aus Wattenwil in vollem ernst.

Grund 4: Fussballer verdienen zu viel

«22 Vollidioten, die einem Lederball nachlaufen und viel zu viel verdienen, obwohl sie nichts machen? Ein Rettungssanitäter, der Leben rettet, hat einen knappen Lohn von 5000 Franken, wenn er Glück hat. Ein Fussballer, der wie gesagt einem Lederball nachläuft, der erhält dafür ein paar Millionen», schüttelt auch Nicola aus Konolfingen den Kopf.

Grund 5: Andere Sportarten sind besser

«Andere Sportarten gehen viel mehr ab. Schlussendlich ist alles viel zu langsam und langweilig. Extremsportarten wie FMX, BMX third, Street League Skate – die fliegen wenigstens auf die Fresse. Nicht so wie die Fussballer, die bereits umfallen, wenn man ihnen etwas in das Schienbein ‹ginggt›. Und dann tragen sie erst noch Strumpfhosen», lacht Jean aus Oberägeri.