Zum Inhalt springen

Festival Warum geht man an ein Openair, an dem man keine Band kennt?

Ich war noch nie an der Bad Bonn Kilbi. «Da kennt man imfall keine Band im Line-up», haben sie mir im Vorfeld gesagt. Ich will mir selber ein Bild machen. Die grossen Festivals protzen mit fetten Headlinern, die Kilbi macht das Gegenteil. Wieso kommen die Leute hier hin? Wo liegt der Zauber?

Zwei Frauen
Legende: Fiona, 21, und Eileen, 18 «Das Publikum ist hier älter. Und nicht so besoffen. Als Frau ist es uh angenehm, nicht an jedem Ecken angemacht zu werden.» SRF Virus

Ab nach Düdingen. Hier gibt es den Club namens Bad Bonn, Link öffnet in einem neuen Fenster, der jeden Sommer die Bad Bonn Kilbi veranstaltet. Hier einfach «die Kilbi» genannt. Mit einem Line-up, bei dem sogar die Musikkenner in der Virus-Redaktion die Stirn runzeln und vor sich hin murmeln: «Känne fascht kei Band.» Die Kilbi ist jedes Jahr ausverkauft. Wo liegt der Zauber dahinter?

Festivals sind Festivals – aber die Kilbi ist einfach die Kilbi

Festivalgänger
Legende: David, 24 SRF Virus

David: «Es gehört einfach zur Kilbi, dass man die Mehrheit der Bands nicht kennt. Ich kenne nur zwei Bands vom Line-up. Im Vorfeld höre ich die Bands im Internet und entscheide so, welche Konzerte ich sehen möchte. Die Kilbi ist nicht vergleichbar mit anderen Festivals, sie passt sich nicht an, und das ist gut so. Festivals sind Festivals. Aber die Kilbi ist einfach die Kilbi.»

Gottvertrauen in die Veranstalter

Festivalgänger
Legende: Claudio, 35 SRF Virus

Claudio: «Man vertraut den Veranstaltern, sie machen jedes Jahr eine interessante Zusammenstellung der Bands. Die Atmosphäre hier ist entspannt, sicherlich auch weil es so klein ist. Genau davon lebt die Kilbi, deshalb soll es auch so bleiben. Falls ich diesen Sommer noch an andere Festivals gehe, dann sicherlich auch an solche, wo mir die Bands unbekannt sind.»

Immer den Ohren nach – je unbekannter desto besser

Festivalgänger
Legende: Gabriel, 21 SRF Virus

Gabriel: «Ich komme ja eben genau an die Kilbi, weil ich keine Band vom Line-up kenne. Das ist ja das Schöne. Ich höre gerne Musik, welche mir noch unbekannt ist. Ich gehe immer zu der Bühne, von der es so klingt, als hätte ich so was noch nie gehört. Dann weiss ich, da will ich hin. Und es ist hier einfach gemütlicher als an den grossen Festivals, welche die Massen anziehen.»

Im Notfall gibts Alkohol und Haschisch

Festivalgänger
Legende: Anja, 32 SRF Virus

Anja: «Ich komme jedes Jahr hierher, weil ich mich von der guten Musik überraschen lassen möchte. Die Bandauswahl hat mich noch nie enttäuscht. Es ist hier extrem friedlich, chillig, es gibt keine ‹Abstürze›. Die Musikinteressierten sind da und nicht die mit den Partyhüten. Das gibt eine ganz andere Stimmung.»

Wie gross ist die Angst, dass sie 180 Franken für den Festivalpass bezahlt und keine guten Konzerte erlebt? «Mit Alkohol und biz Haschisch ist jedes Konzert gut.»

Wenn man gar nix kennt

Festivalgänger
Legende: Julia, 20 SRF Virus

Julia: «Ich kenne wirklich gar keine Band vom Line-up. Wirklich keine. Aber das ist ja genau das Gute. Hier zählt die Atmosphäre.» Und wieso die Atmosphäre anders ist als an anderen Festivals? «Viele wohnen in der Nähe, man kennt sich vielfach untereinander. Das ist ein grosser Pluspunkt der Bad Bonn Kilbi. Ich geniesse das sehr.»

Mein Fazit? Bis Nächschtijahr, liebe Kilbi

Es ist klein hier. Munzig. Einmal umfallen und man ist schon bei der zweiten Bühne. Dieses wirklich schmucke Gelände ist gefüllt mit Leuten, welche sich für die Musik interessieren. Sie spüren die Livekonzerte. Sie saugen die einzelnen Klänge regelrecht auf. Es pisst? Egal, sie stehen im Regenmantel vor der Bühne. Es gibt keine behämmerten Partyhüte. Kein Halli Galli. Keine Bierleichen im Gräbli. Es gibt Musik. Neue Musik zum Entdecken. Viel Freude. Und genau diese Freude spürt man. Schön.

Ahoi Kilbi, schön dich kennengelernt zu haben. Ich mag dich. Nächsten Sommer? Komme ich wieder.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.