Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Game-Highlights 2019 Auf diese neuen Games darfst du dich 2019 freuen

Nie war der Game-Release-Plan so dünn besetzt wie in diesem Jahr. Was vielleicht daran liegt, dass 2019 sehr viele neue Spielkonzepte angekündigt sind, die zur Abwechslung einmal keine Fortsetzungen sind.

«Sekiro: Shadows Die Twice»

Vergangene Woche ist mit «Sekiro» einer der heiss erwarteten neuen Game-Titel für 2019 in die Läden gekommen. Ein Spiel vom Entwicklerstudio From Software, das sich mit der «Dark Souls»-Serie einen Namen in der Branche gemacht hat und für Spiele steht, die so schwierig sind, dass reihenweise Controller von wutentbrannten Spielern an die Wände geschmissen werden.

Let's Play: «Sekiro: Shadows Die Twice»

«Sekiro» ist diesbezüglich keine Ausnahme. Ein wahnsinnig schwieriges Spiel, in dem wir als Ninja nicht nur unser Katana schwingen, sondern auch auf leisen Ninja-Sohlen um Gegner herumschleichen. Für eine ganz neue Dynamik sorgt ausserdem ein Hakenseil in unserer Armprothese.

«Days Gone»

Eines der wenigen Spiele, das bereits einen fixen Release Termin für 2019 besitzt: «Days Gone» wird am 26. April exklusiv für die Playstation 4 erscheinen. Nach einer weltweiten Pandemie sind wir einer der letzten Überlebenden, die im verwahrlosten Westen Amerikas für Recht und Ordnung sorgen.

Trailer: «Days Gone»

Auf unserem Motorrad fahren wir durch die Wildnis, in der uns nicht nur die Tierwelt Nordamerikas das Leben schwer macht, sondern auch feindliche Kultisten und mutierte «Freaker», also Menschen, die nach der Pandemie zu wilden Kreaturen wurden (also das, was man sonst Zombies nennt).

Ausserdem für 2019 geplant:

Es gibt zwar ein paar Spiele-Fortsetzungen, wie beispielsweise «Anno 1800» (16. April), oder «Rage 2» (14. Mai), die einen bestätigten Veröffentlichungs-Termin besitzen. Wann genau wir jedoch all die neuen Spielkonzepte präsentiert bekommen, ist noch offen.

«The Outer Worlds»

Wird ein Single-Player-Schiessspiel mit Rollenspiel-Elementen, der von Obsidian an den Game Awards 2018 angekündigt wurde. Die Macher von «Fallout: New Vegas» haben bereits bewiesen, dass sie sich in ihrem Genre bestens auskennen. Im neuen Titel finden wir uns am Ende der Galaxie inmitten einer Verschwörung wieder.

Trailer: «The Outer Worlds»

Im Trailer stehen kurz auch die Worte «In 2019», was uns auf einen baldigen Release hoffen lässt. Auf Steam steht zwar «2020», was aber wohl damit zusammenhängt, dass das Game zuerst exklusiv auf der Konkurrenzplattform von Epic Games erscheinen wird.

Am 30. März ist an der PAX East ein Panel geplant, an welchem die Entwickler bereits versprochen haben, dass sie neue Gameplay-Sequenzen zeigen werden. Dort könnte auch ein konkretes Veröffentlichungsdatum bekannt werden.

«My Friend Pedro»

Dieses Spiel hat ein Konzept, das von den Machern selbst als «ziemlich Banane» beschrieben wird. Wir fliegen im Zeitlupentempo und schiessen mit zwei Handfeuerwaffen, wie sich das für eine stilvolle Action-Szene gehört. Das Ziel: Möglichst elegant durch die Luft fliegen und dabei im allerfeinsten Matrix-Stil die Gegner wegballern.

Trailer: «My Friend Pedro»

Vor wenigen Tagen ging ein neuer Trailer zum Spiel online, der verrät: «My Friend Pedro» wird im Juni 2019 für Nintendo Switch und PC erscheinen.

«Phoenix Point»

Auch dieses Spiel wird ein Kandidat für den Epic Store, was bei vielen Strategie-Fans bereits für ersten Unmut gesorgt hat. Doch egal auf welcher Verkaufsplattform das Spiel erscheinen wird: «Phoenix Point» soll ein rundenbasiertes Strategie-Spiel werden, das man als geistigen Nachfolger vom Strategie-Klassiker XCOM verstehen darf.

Trailer: «Phoenix Point»

Eigentlich wäre ein Release im 2018 geplant gewesen. Mittlerweile ist das Spiel verschoben und für September 2019 geplant.

«Skull & Bones»

...ist in diesem Fall keine Studentenverbindung (die bereits mehrere führende Vertreter der US Politik hervorgebracht hat), sondern ein Action-Piraten-Spiel von Ubisoft. Inspiriert von «Assassins Creed 4: Black Flag», machen die Spieler alleine oder gemeinsam mit bis zu vier Freunden den Indischen Ozean unsicher.

Trailer: «Skull & Bones»

Eigentlich hätte «Skull & Bones» bereits zum Weihnachtsgeschäft 2018 in den Regalen bereitstehen sollen. Weil es aber noch nicht fertig war, haben sich die Entwickler Aufschub bis «2019 - 2020» gewährt. Auf der Spieleplattform Steam steht jedoch vermerkt, dass das Spiel «SOON» aufgeschaltet wird, was auf einen baldigen Release hoffen lässt.

Höchst unwahrscheinlich, aber wünschenswert:

Die grossen Gaming-Messen, an denen in der Regel solche Release-Termine bekannt gegeben werden, stehen 2019 noch an. Ende März wird die PAX East in Boston stattfinden, im Juni wird in Los Angeles die E3 über die Bühne gehen und im August folgt dann die Gamescom in Köln. Das lässt viele Gamer auch auf jene Titel hoffen, von denen bisher nur sehr wenig bekannt ist, ausser dass sie seit Jahren in Entwicklung sind:

«Cyberpunk 2077»

Dieses Spiel war das Highlight an der E3 und der Gamescom 2018. Damals haben die Entwickler zum ersten Mal Gameplay, Link öffnet in einem neuen Fenster ihres Action-Rollenspiels gezeigt, das bereits seit 2012 angekündigt ist. Das Spiel verspricht eine riesige offene Welt, viel Blut und Sex und wenig Tabus. In einer düsteren, mit Neonfarben ausgeleuchteten Zukunft, in der wir uns als Cyborgs den Körper upgraden.

Trailer: «Cyberpunk 2077»

CD Projekt Red, das Studio hinter «Cyberpunk 2077», hat zuvor die «Witcher»-Serie veröffentlicht. «The Witcher 3» war eines der meistprämierten Spiele der letzten Jahre. Dank dieser Erfolge kann es sich das Studio leisten, sich Zeit zu lassen. Deshalb wird die Frage, wann «Cyberpunk 2077» endlich erscheinen wird, immer gleich beantwortet: Sobald es fertig ist!

«Death Stranding»

Auch Hideo Kojima ist einer dieser Kandidaten, die bekannt sind für Langzeitprojekte ohne klares Ziel. Er ist der Kopf hinter der «Metal Gear»-Serie, die ebenfalls immer wieder verschoben wurde und im Fall von «Metal Gear Solid V» am Schluss sogar ohne fertiges Ende in den Läden stand. Ob «Death Stranding» jemals fertig wird, steht ebenfalls in den Sternen. Der erste Trailer ist bereits 2016 präsentiert worden.

Trailer: «Death Stranding»

Seither sind weitere Trailer erschienen, die abgesehen vom hochkarätigen Hollywood-Cast kaum etwas verraten. Klar ist nur: Norman Reedus wird den Hauptprotagonisten spielen und Mads Mikkelsen den Antagonisten. Ausserdem sieht man Guillermo del Toro, der mit Kojima und Reedus bereits an einem nie erschienenen «Silent Hill»-Remake gearbeitet hat. Anfangs März hat Kojima in einem Interview gesagt, «Death Stranding» hinke dem Zeitplan leicht hinterher. Was wohl bedeutet, dass ein Release im 2019 nicht realistisch ist.

«Wattam»

Ein völlig abgefahrenes Spiel, in dem man alleine oder im Co-op-Modus durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter spaziert und neue Freunde findet. Beispielsweise eine Toilette, einen Stein, Blumen oder auch Exkremente. Mit denen wir dann Minigames und Puzzels aller Art lösen. Der Macher Keita Takahashi ist bekannt für «Katamari Damacy», in dem wir die Welt zu einem grossen Ball aufrollen.

Trailer: «Wattam»

Nachdem «Wattam» 2014 zum ersten Mal präsentiert wurde, hat man lange nichts mehr gehört. 2017 wurde das Spiel überraschend für das Folgejahr 2018 angekündigt. Dieser Termin ist verstrichen, drumm legen wir jetzt mal auch für 2019 lieber nicht die Hand ins Feuer.

«Atomic Heart»

Dieses Spiel sieht so gut aus, da erstaunt es kaum, dass es sich vor allem im Rahmen einer Tech-Demo zu Nvidias neuen Raytracing-Grafikkarten von sich reden machte. Das Schiessspiel soll in einer niemals untergegangenen UdSSR, was ein interessantes Szenario sein könnte.

Trailer: «Atomic Heart»

Mittlerweile sind jedoch Zweifel laut geworden, ob das Spiel überhaupt existiert. In Wirklichkeit seien nur die allerwenigsten Szenen im Trailer mit der Unreal Engine gerendert worden. Es heisst, der Trailer hätte lediglich Investoren anlocken sollen. Scheinbar gibt es grosse Probleme beim Entwicklerstudio Mudfish, das aktuell kaum noch Mitarbeiter habe. Auf einen baldigen Release darf man darum wohl nicht hoffen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.