Zum Inhalt springen
Inhalt

Bandporträt Zardt ist eine One Man Band, die nie alleine spielt

Zardt aus Luzern spielt Gitarre, Bass, Trompete, Flügelhorn, Mellophonium, Posaune, Tuba und singt. Und das alles verdammt gut. Ihn müssen wir im Studio haben, dachten wir. Er kam, gab sein erstes Interview und liess wunderschöne Live-Songs da.

Zardt , Link öffnet in einem neuen Fensterbesteht aus dem Luzerner Adi Schmid. Zardt = Soloprojekt? Jein. Offiziell ist es ein Soloprojekt, denn bei den Studio-Aufnahmen hat Adi fast alle Instrumente selbst eingespielt. Gitarre. Bass. Trompete. Flügelhorn. Mellophonium. Posaune. Tuba. Und man hört ihn singen. Nur am Schlagzeug brauchte er fremde Hilfe. Auf der Bühne steht der Luzerner dann aber auch mit anderen Musikern. «Wenn ich von Zardt rede, rede ich immer von wir, obwohl es ein Soloprojekt ist», erklärt Adi Schmid.

11216351_10206515294141702_243075958_n

Witzigerweise scheint sich dieses «Wir» durch Adi‘s Leben zu ziehen. Er arbeitet als «Polyingenieur-Informatik-Irgendwas-Genius», studiert berufsbegleitend und macht daneben auch noch Musik. «Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich mehrere Leben nebeneinander lebe, in denen ich mit ganz vielen verschiedenen Leuten zu tun habe, die von meinen anderen Seiten gar nichts wissen!»

Live-Session im Studio

Momentan scheint Adi Schmids musikalisches Leben gerade die Oberhand zu haben. Anfang Mai ist Zardts Debüt-EP «Another Truth» erschienen, die er/sie/die Band/der Künstler, oder wie auch immer jetzt, bei uns im Studio live vorgestellt hat/haben. Zieh dir oben das Video der Live-Session im Virus-Studio rein.