Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Neuer Schweizer Stoff davey6000 liefert die Hymne einer ganzen Generation

davey6000 kennst du vielleicht eher als «Dave» des Luzerner Rap Duos «Marash & Dave». Der Luzerner droppte vor ein paar Tagen sein Soloprojekt «rockstar» - und zeigt, dass er nicht nur musikalisch den Zeitgeist trifft, sondern auch inhaltlich.

Auf dem Debüt von d, Link öffnet in einem neuen Fensteravey6000, Link öffnet in einem neuen Fenster sucht eine melodisch prägnante Melancholie zwischen trappigen Elementen nach einer Antwort auf die scheinbar unendlichen Möglichkeiten dieser Zeit.

In der schnelllebigen Zeit, in der alles möglich ist und du alles sein kannst, was du willst, ist es dumm, wenn du kein Rockstar sein willst.

Aus dem Ärmel geschüttelt

Der Track entstand irgendwo fernab von Rockstar-ähnlichen Orten, nämlich in einem Kaff in Schwyz: Der Luzerner Rapper nennt das Studio von Chekaa, Link öffnet in einem neuen Fenster als seine ergiebigste Muse. In nur knapp zwei Stunden erarbeiteten die beiden eine Songskizze, die mit Vibe zu killen weiss.

Die Qual der Wahl

davey6000, dessen Name auf seinen Instagram-Account, Link öffnet in einem neuen Fenster und die Postleitzahl seiner Homebase referenziert (die ihn auch in seinem Musikvideo durch LCone, Link öffnet in einem neuen Fenster, Mimiks, Link öffnet in einem neuen Fenster, EMM, Link öffnet in einem neuen Fenster und Marash, Link öffnet in einem neuen Fenster unterstützt), trifft den Zeitgeist der Gegensätze. Er thematisiert dabei sehr ehrlich die damit einhergehende Überforderung, die die digitale Welt mit sich bringt. Und die damit verbundenen Erwartungen:

Erfolg macht auf jeden Fall süchtig. Wenn ich ein Erfolgserlebnis habe, dann will ich direkt mehr. Dieser Reflex führt dazu, dass man schlussendlich nie zufrieden ist, egal, wie erfolgreich man ist.

Vielversprechender Start

davey6000 startet sein Soloprojekt zu Beginn des Jahres und ist bei Sony Music unter Vertrag. Bekannt wurde der Luzerner durch Marash & Dave, Link öffnet in einem neuen Fenster, die beiden studieren nicht nur gemeinsam Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, sondern machen seit sechs Jahren zusammen Musik.

Wir haben immer schon nebenbei unsere eigenen Projekte verfolgt. Irgendwann haben sich so viele Ideen angesammelt, dass das Soloprojekt einfach gemacht werden musste.

davey6000 droppt vielleicht bald noch mehr, denn er spielt dieses Jahr am Openair Frauenfeld, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Neuer Schweizer Stoff

Neuer Schweizer Stoff

Angesagte Acts, neue Tracks: In unserer Rubrik «Neuer Schweizer Stoff» halten wir dich auf dem Laufenden und sagen dir, welche Tracks du nicht verpassen darfst. Mehr Schweizer Songs gibt's übrigens hier.

Du möchtest mehr nice, neue Musik? Dann abonniere unsere Spotify-Playliste:

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.