Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Neuer Schweizer Stoff Nativ und Cobee kalibrieren Schweizer Rap neu

Das neue Feature «Funny Dudes» von Nativ und Cobee ist so fresh, dass man sich fragt, ob dieser Track wirklich aus der Schweiz stammt.

Nativ macht jetzt Trap. Und das so fresh, dass er Schweizer Rap nicht nur ins kalte Wasser wirft, sondern auch gleich neu tauft. Bei «Funny Dudes» fliesst jedoch kein Weihwasser, sondern ausschliesslich Vibe.

Nicht jeder Track braucht eine Message, bei dem Track geht es einzig und alleine um den Vibe.

Nativ Live

Nativ ist gerade mit seinem Album «Baobab» auf Tour:

12.April Palace, St. Gallen
19. April Kulturzentrum Galvanik, Zug
20. April Südpol, Kriens
10. Mai Exil, Zürich
18. Mai Gaskessel, Bern

Brüderliches Feature mit Cobee

Der Track «Funny Dudes» entstand an einer Mittwochsession in Cobees , Link öffnet in einem neuen FensterHomestudio in Bern. Das Feature entstand zufällig: Cobee wollte erst gar nicht auf den Track, doch Nativ überredete ihn zu einem Part. Dass die Zusammenarbeit mit dem sechs Jahre jüngeren Cobee bestens funktioniert, haben sie schon öfters unter Beweis gestellt.

Cobee ist mein kleiner Bruder.

Cobee Live

Cobee kannst du übrigens auch live sehen, er ist einer der acht Acts am «8x15.» Festival am 5. April in der KUFA Lyss.

Questbeatz als Traptranslater

Der Track «Funny Dudes» stammt von Nativs neuem Album «Awful», welches am 22. März veröffentlicht wurde und ist eine Kollaboration mit dem Berner Produzenten Questbeatz, Link öffnet in einem neuen Fenster. Diesen kennt Nativ bereits seit über acht Jahren, das erste Mal sind sich die Beiden in einem besetzten Haus in Bern begegnet.

«Au die Rapper si si funny Dudes»

Hinter dem liquiden Vibe richtet sich eine freche Ansage an die Schweizer Rapszene so unverblümt wie ein Klingelstreich.

Au die Rapper si si Garnitur, au die Rapper si si funny Dudes.

Darin wird auch Kritik an die Schweizer Szene laut, die Nativ als verschlafen empfindet. «Ich habe das Gefühl, Schweizer Rap hinkt immer einige Jahre hinterher.» Er selber schläft sehr wenig, was vielleicht seinen immensen Output der letzten Monate erklärt.

Ich stehe um 6 Uhr auf, mache Beats und schreibe Texte.

Der Bieler Rapper investiert seine Zeit beinahe ausschliesslich in seine Musik. «Ich habe Angst, dass meine Zeit als Künstler einmal vorbei ist. Aber ich denke, solange ich einen Output habe, kann ich nach wie vor Einfluss auf die Musikszene nehmen.»

Im Vordergrund seiner Musik steht ihm das Vermitteln eines Gefühls oder einer Emotion. Das ist ihm mit «Funny Dudes» eindeutig gelungen.

Neuer Schweizer Stoff

Neuer Schweizer Stoff

Angesagte Acts, neue Tracks: In unserer Rubrik «Neuer Schweizer Stoff» halten wir dich auf dem Laufenden und sagen dir, welche Tracks du nicht verpassen darfst.

Du möchtest mehr nice, neue Musik? Dann abonniere unsere Spotify-Playliste:

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.