«Europe, She Loves»: Jobsuche, Streit und Sex

Aufwühlend, hoch politisch und verdammt emotional: Der Dokumentarfilm des jungen Schweizer Regisseurs Jan Gassmann porträtiert das Leben von acht jungen Menschen aus Sevilla, Dublin, Tallinn und Thessaloniki. «Europe, She Loves» steht exemplarisch für eine ganze Generation und ihre Sorgen.

Zusatzinhalt überspringen

Interview mit Jan Gassmann

Interview mit Jan Gassmann

Im Interview erzählt der Züricher Regisseur von «Europe, She Loves» von den aussergewöhnlichen Dreharbeiten. Auch von den intimen Situationen im Schlafzimmer.

Caro, 23 Jahre, probiert gerade in einen Masterstudiengang der Universität von Sevilla zu kommen. Ihr Freund, der 21-jährige Juan, ist auf der Suche nach Arbeit. Er nimmt was kommt und lebt von Tag zu Tag. Sie macht sich Sorgen und Gedanken, will Klarheit über ihre Zukunft. Eines jener Paare, wie es sie überall gibt und das exemplarisch für eine ganze Generation dasteht.

Das Leben von acht jungen Menschen in Europa

Caro und Juan sind zwei der acht Protagonisten im neuen Dokumentarfilm «Europe, She Loves». Die Filmcrew ist jedoch nicht nur nach Sevilla zu Caro und Juan gereist, Regisseur Jan Gassmann hat auch spannende Menschen in Dublin, Tallinn und Thessaloniki gefunden.

Der Dokumentarfilm «Europe, She Loves» ist ein Porträt von 8 jungen Menschen, die versuchen ihren Weg in Europa zu finden.

Frau mit ihrem Freund Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Europe, She Loves» gewährt intime Einblicke in das Leben von 8 jungen Menschen OFFICIAL

Ob Patchwork-Familie, Ex-Junkies oder angehende Studenten – das ist unser Europa. Die Macher von «Europe, She Loves» gewähren uns einen extrem intimen Einblick in das Leben von acht Menschen. Man sieht sie beim Streiten, auf der Jobsuche und beim Sex. Die Kamera ist immer dabei und hält stets drauf.

Aufwühlend und hoch politisch

Der Film von Jan Gassmann wühlt auf. Die Dokumentation ist nicht nur hoch politisch, sondern auch sehr emotional - die porträtierten Menschen und ihr Leben gehen einem nah.

Die Filmemacher beweisen mit «Europe, She Loves» ein Händchen für Personen und Geschichten, sowie deren Darstellung. Und gerade das kann bei solch persönlichen Momenten zur heiklen Gratwanderung werden. «Europe, She Loves» ist sehr starkes Dokumentarkino und verdient 4 von 5 Punkten.

«Europe She Loves» läuft am diesjährigen ZFF und startet am 29. September 2016 in den Schweizer Kinos.