Zum Inhalt springen
Inhalt

Songs & Alben Das ist der Song, der Pharrell zum Weinen gebracht hat

Maggie Rogers: Merk dir diesen Namen! Als Popstar Pharrell ihren Track «Alaska» zum ersten Mal zu Ohren bekommt, rührt in der Song zu Tränen. Jetzt hat die 22-jährige Songwriterin endlich die fertige Version des Tracks online gestellt. Ein Hit!

Popstar Pharrell Williams, Link öffnet in einem neuen Fenster ist einer der umtriebigsten und erfolgreichsten Musikproduzenten der letzten 15 Jahre. Dank Songs wie «Happy» oder «Blurred Lines» ist er regelmässig in den oberen Regionen der Charts anzutreffen und als Teil des Produzentenduos «The Neptunes», Link öffnet in einem neuen Fenster hat er einen nicht zu unterschätzenden Anteil an der Entwicklung des kommerziellen Hip-Hops.

Im März dieses Jahres war Pharrell für eine Listening Session an der New York University, Link öffnet in einem neuen Fenster («NYU») zu Gast, um dortigen Studenten Tipps für deren zukünftige Musikkarriere zu geben.

Als er im Verlauf dieser Session den Track «Alaska» der 22-jährigen Maggie Rogers, Link öffnet in einem neuen Fenster zu , Link öffnet in einem neuen Fensterhören bekommt, stockt ihm jedoch der Atem. «Alaska» begeistert Pharrell derart, dass er die noch unbekannte Songwriterin mit höchsten Komplimenten überschüttet und für einen kurzen Moment sogar feuchte Augen bekommt.

Dieser fantastische Moment wurde auf Video eingefangen (siehe unten) und entwickelte sich zu einem viralen Hit.

Schon über 800'000 Klicks in einer Woche

Dank dem Hit-Video hat Rogers auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster bereits über 125'000 Fans gesammelt. Bald dürfte diese Zahl noch weiter ansteigen. Letzte Woche hat Rogers endlich die fertige Version von «Alaska» ins Netz gestellt.

Innerhalb der letzten sieben Tage wurde der Track bereits über 800'000 Mal angeklickt - und das völlig verdient. «Alaska» ist ein wunderbarer Indie-Pop-Track, der ein bisschen an Grimes oder Shura erinnert. Ein Track, für den sich das Warten definitiv gelohnt hat und der wie dafür geschaffen ist, demnächst die Charts zu stürmen.

Die Listening Session mit Pharrell und Maggie Rogers (ab 18:20):

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.