Warum schreibt eine Band aus New York den Song «Heart Basel»?

Die New Yorker Band The Drums veröffentlicht als erste Single ihres neuen Albums «Abysmal Thoughts» einen Song mit dem Titel «Heart Basel». Ist das die ultimative Liebeserklärung an die Stadt am Rheinknie? Leider nicht – stattdessen steckt eine tragische Liebesgeschichte hinter dem Song.

Mit leichtfüssigen Indie-Pop-Songs wie «Let's Go Surfing», «Best Friend» oder «Money» verbreitet die New Yorker Band The Drums seit mehreren Jahren regelmässig musikalisches Sommerfeeling.

Am 16. Juni veröffentlicht das Projekt von Songwriter Jonathan Pierce sein viertes Album «Abysmal Thoughts». Doch was genau hat es mit der Leadsingle des Albums auf sich, die den Titel «Heart Basel» trägt?

Nicht Basel, sondern Miami

Wer bei «Heart Basel» auf die definitive Liebeshymne für Basel hofft, wird enttäuscht. Zusammen mit der Veröffentlichung des Songs hat Pierce ein längeres Statement abgegeben, welches die tragischen Hintergründe des Songs erklärt.

«Während ich ‹Abysmal Thoughts› geschrieben habe, habe ich gleichzeitig die schlimmste Trennung meines Lebens durchgemacht», beginnt Pierce das Statement. «In dieser Zeit war ich besonders verletzlich und habe mich auf einen Typen eingelassen, dem meine Gefühle komplett egal waren. Leider war er aber ziemlich gut darin, mir vorzugaukeln, dass ich ihm was bedeuten würde», erzählt er weiter.

The Drums Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Du hast da was im Gesicht, Jonny. Maria Limon/Music, Why Not!

Obwohl dies nur in einem Desaster enden konnte, hat sich der Sänger trotzdem auf dieses Verhältnis eingelassen. Schliesslich würden aus genau solchen Erlebnissen gute Songs entstehen, behauptet Pierce. Smart!

Der eigentliche Inhalt des Songs bezieht sich jedoch nicht auf die Stadt Basel, sondern auf die Kunstmesse «Art Basel», die seit längerer Zeit auch im amerikanischen Miami stattfindet.

«‹Heart Basel› ist ein Song über jene Zeit, als mich dieser Typ während der ‹Art Basel› in Miami besonders liebevoll behandelt hat. Nach der Messe hat er mich dann wieder wie Abfall behandelt», sagt Jonny Pierce.

Mittlerweile hat der Sänger mit diesem Lebensschnitt abgeschlossen – und fügt zu dieser Geschichte trocken an: «Man lernt nie aus!»