Zum Inhalt springen

True Talk «Influencer ist ein richtiger Job!»

Kein Beruf wird im Jahre 2018 so sehr belächelt und kritisch diskutiert wie der von Influencerin Nives. Sie verdient mit ihrem Instagram-Account auch ein Teil ihrer Brötchen und räumt darum bei True Talk mit all den nervigen Vorurteilen auf.

#blessed #hairgoals #werbung – heutzutage sind Influencer nicht mehr aus unserer Social-Media-Welt wegzudenken und fungieren für viele ihrer Follower als Vorbild. Dass man mit diesen Posts auch ein ordentlich Stück Zaster verdienen kann, ist kein Geheimnis mehr und trotzdem: Für viele gelten Influencer als falsche, oberflächliche Personen, die im Grundsatz ihren Follower Produkte andrehen und ein falsches Lebensbild vermitteln wollen.

«True Talk»

«True Talk»

In unserer Webserie «True Talk» werden Menschen, die aufgrund von bestimmten Merkmalen, Eigenschaften oder Vorlieben häufig mit Vorurteilen zu kämpfen haben, mit ebendiesen konfrontiert.

«True Talk» siehst du jeweils mittwochs bei uns auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster oder auf dem «True Talk»-YouTube-Kanal, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Grosser Aufwand fürs Internet

Ob im täglichen Leben oder auch online in den Kommentarspalten: Solche Vorwürfe hat Nives – ihr Instagram-Account zählt über 15'000 Follower – oft genug hört. Und obwohl ein kritisches Hinterfragen dieser neuen Berufsgattung von Food-, Fitness- und Fashionmenschen wichtig und gerechtfertigt ist, sehen viele den Aufwand, der hinter einer solchen Account- und Communitypflege steckt, nicht.

Meeting an Meeting, Fotoshootings planen, Kleider organisieren, Bilder schiessen, den Austausch mit der Branche wie auch den Follower pflegen und vieles mehr: «Influencer haben gar keinen richtigen Job, heisst es oft. Das stimmt einfach nicht», betont Nives.

Auch dass diese Jungs und Mädels alle hirnlose Modezombies sind, die mehr Schuhe als Hirnzellen besitzen, nervt Nives: «Viele sind smart genug und haben sich aus ihrem Account ein grosses Business gebaut. Zudem studieren viele Influencer und stocken mit ihrem Account die Ferienkasse auf.»

Mit welchen anderen Vorurteilen die 27-jährige Zürcherin sonst noch zu kämpfen hat, siehst du in der aktuellen Folge «True Talk»

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.