Zum Inhalt springen
Inhalt

True Talk «Ja, blutige Füsse gehören zu unserem Beruf»

Für viele ist Ballett nur ein Hobby, dass vor allem von Mädchen in ihren Freundschaftsbüchern angegeben wird. Dass diese Tanzform auch von Erwachsenen ausgeübt wird und dass man damit sogar seine Brötchen verdienen kann, das beweist die professionelle Balletttänzerin Astrid bei «True Talk».

Wenn du das Wort «Ballett» hörst, an was denkst du? Pinke Tutus, Perlenohrringe und Strumpfhosen? Vielleicht noch an Schwanensee, den Nussknacker und den wohl berühmtesten Tanzfilm «Black Swan»?

Obwohl Ballett viele von uns nicht wirklich in unserem Leben tangiert, herrscht ein Mythos um diese Kunst. Dass man damit überhaupt Geld verdienen kann – und das noch in der Schweiz – daran glauben die wenigsten.

Doch Astrid hat das Schwierige geschafft und ihr Hobby, ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Nach einer professionellen Tanzausbildung in Lausanne und Madrid tanzte die 26-jährige Bernerin mehrere Spielzeiten lang im Opernhaus in Graz und ist nun freischaffende Balletttänzerin in Wien.

«True Talk»

«True Talk»

In unserer Webserie «True Talk» werden Menschen, die aufgrund von bestimmten Merkmalen, Eigenschaften oder Vorlieben häufig mit Vorurteilen zu kämpfen haben, mit ebendiesen konfrontiert.

«True Talk» siehst du jeweils mittwochs bei uns auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster oder auf dem «True Talk»-YouTube-Kanal, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Wenn jemand sie fragt, was sie arbeitet, glauben ihre viele nicht, dass sie effektiv Profi-Tänzerin ist. Zugleich merkt Astrid dann immer wieder, dass viele keinen Plan oder auch viele komische Bilder im Kopf haben, wenn es um Ballett geht. Doch bei einem Vorurteil kann sie allen Recht geben: «Ja, blutige Füsse gehören zu unserem Beruf, vor allem wenn wir mit Spitzenschuhen arbeiten.»

Wie es um den Konkurrenzkampf und Magersucht steht und ob Ballett nun wirklich ein Sport ist oder nicht verrät sie bei «True Talk».

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.