«Bewölkt mit Aufhellungen»

Das lebenslustige Ehepaar Ackermann und das griesgrämige Ehepaar Büechi haben eines gemeinsam: Beide Paare erwarten freudig die Geburt ihres ersten Kindes. Doch dann wird die Freundschaft dieser gegensätzlichen Nachbarn durch einen gemeinsamen Bekannten auf eine harte Probe gestellt.

Audio ««Bewölkt mit Aufhellungen» von Max Werner Lenz» abspielen.

«Bewölkt mit Aufhellungen» von Max Werner Lenz

Das Hörspiel «Bewölkt mit Aufhellungen» stammt aus der Feder von Max Werner Lenz, mit bürgerlichem Namen Max Werner Russenberger (1887-1973). Der Schweizer Schriftsteller, Schauspieler, Regisseur und Kabarettist war in den 1920er- und frühen 1930er-Jahren vor allem in Deutschland tätig. Als die Macht der Nationalsozialisten in Deutschland immer stärker wurde, kehrte er zurück in die Schweiz.

Zusatzinhalt überspringen

Hinweis

Der Hörspiel-Klassiker steht jeweils während eines Monats als Download zur Verfügung. Danach ist das Hörspiel nur noch über das Audio im Internet abspielbar.

Von 1934 bis 1945 wirkte Max Werner Lenz im Cabaret Cornichon mit. Zu sehen war er auch in Filmen wie «Jä – soo!», «Es geschah am hellichten Tag» oder «Bäckerei Zürrer» sowie auf der Bühne an der Seite von Elsie Attenhofer.

Ausserdem schrieb Lenz Feuilletons für die NZZ sowie verschiedene Radio-Hörspiele. 1970 erklärte ihn die Gemeinde Bassersdorf zum Ehrenbürger.

Mitwirkende im Hörspiel «Bewölkt mit Aufhellungen»
Robert Bichler (Fritz Ackermann), Elsi Attenhofer (Berthi Ackermann), Max Haufler (Hans Büechi), Ella Büchi (Anna Büechi), Peter W. Loosli (Frehner), Marianne Matti (Frau Bosshardt), Jean-Pierre Gerwig (Radioreporter), Max Werner Lenz (ein Däne).

Regie: Max Werner Lenz
Produktion: SRF 1951
Dauer: 105 Minuten