Zum Inhalt springen

Hörspiel-Klassiker Mai «Der Admiral»

«Schiffchen zu 100 francs» heisst der Untertitel zu diesem heiteren Hörspiel von Alix du Frênes aus dem Jahr 1962. Die amüsante Geschichte handelt von einem Hochstapler im südlichen Frankreich.

Legende: Audio «Der Admiral» abspielen. Laufzeit 09:24 Minuten.
09:24 min, aus Hörspiel-Klassiker vom 30.04.2018.

In Marseille brütet der pfiffige mittellose Maurice eine lukrative Geschäftsidee aus: mit einem Nähmaschinen-Ersatzteil, das Schiffchen genannt wird. Die Idee ist simpel und wegen des umgänglichen Wesens von Maurice auch von ungeahntem Erfolg gekrönt.

Wegen der Schiffchen-Flotte, die er «befehligt» wird Maurice auch respektvoll «Der Admiral» genannt. Er entwickelt sich zum Bonvivant. Der Preis für dieses wackelige Glück ist eine verlorene Liebe.

Maurice wird respektvoll «Der Admiral» genannt, wegen der Schiffchen-Flotte, die er «befehligt», und er entwickelt sich zum Bonvivant. Der Preis für dieses wackelige Glück ist eine verlorene Liebe.

Mitwirkende: Robert Tessen (Maurice), Alfred Schlageter (Blumenverkäufer), Kathrin Schmid (Renée La Marr), Rainer Litten (Karussellbesitzer), Karl-Heinz Windhorst (Fabrikdirektor Jules Gaston), Eva Wächter (1. Wirtin), Eva Portmann (2. Wirtin / Madame Brun), Paul Bühlmann (Pierre / 1. Polizist), Ruth Göpner (1. Verkäuferin / 2. Mädchen), Rose-Marie Ritter (2. Verkäuferin / 1. Mädchen), Marlis Gerwig (Madame Blanc), Ueli Beck (Monsieur Nicolas / 1. Herr), Kurt Brunner (2. Herr / Kellner / Verteidiger), Inigo Gallo (Portier / Gerichtsdiener), Hans Joachim Frick (Schalterbeamter / Zeitungsjunge), Marianne Kober (Madame Louvet), Kurt Beck (Pförtner), Otto Mächtlinger (Reisender), Alice Brüngger (Chefin «Pelzhaus Micheline»), Peter W. Loosli (2. Polizist), Peter Oehme (Richter), Hermann Frick (Staatsanwalt), René Scheibli (junger Mann)

Regie: Walter Wefel
Produktion: SRF 1962
Dauer: 69 Minuten