Auralisation

Kann man Lärm künstlich hörbar machen, also simulieren, bevor er real entsteht? Ja, sagt die EMPA, das ETH-Institut für Materialwissenschaften und Technologieentwicklung. Auralisation nennt sich dieses Verfahren.

Eine Autobahn vor dem Sonnenuntergang.
Bildlegende: Der Lärm des Strassenverkehrs ist in der Schweiz ein grosses Problem. Keystone

Autor/in: Karin Salm