Brand von Glarus

In der Nacht vom 10. auf den 11. Mai 1861 brach im Kantonshauptort Glarus ein Feuer aus, das die Stadt fast vollständig in Schutt und Asche legte. Die Brandursache wurde nie geklärt. Jetzt aber geben neu entdeckte Dokumente im Berner Bundesarchiv Hinweise auf eine Brandstiftung.

 

Autor/in: Sabine Bitter