Leporellos, bekannt als «Faltprospekte»

  • Mittwoch, 6. März 2013, 6:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 6. März 2013, 6:20 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 6. März 2013, 7:20 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Es gibt sie in Tourismusbüros, am Bahnhofschalter oder im Fitnessclub: Leporellos, also Faltprospekte.

Schon 1909 präsentiert dieses Reisebüro seine Angebote in Faltprospekten.
Bildlegende: Schon 1909 präsentiert dieses Reisebüro seine Angebote in Faltprospekten. keystone

Der Vorzug von Leporellos liegt auf der Hand: Sie bieten viel Information und sind trotzdem handlich, wird doch der lange, mit Text und Bildern bedruckte Papierstreifen zusammengefaltet wie eine Ziehharmonika. Wer ein Leporello zu Hand nimmt, weiss nicht, was ihn erwartet und öffnet es darum unweigerlich. Das Leporello spielt mit unserer Neugier - und überrascht uns häufig, nämlich dann, wenn die Rückseite noch mehr Informationen birgt.

 

Die kleinen Faltbroschüren sind so populär, dass heute beim Wort «Leporello» kaum mehr jemand an den eigentlichen Namensgeber denkt: An Leporello, den Diener von Don Giovanni aus Mozarts gleichnamiger Oper. Leporello führt für den Frauenhelden Don Giovanni eine Liste mit all seinen Eroberungen: Als die Zahl einige Hundert übersteigt, lässt sich der findige Diener das platzsparende Faltsystem einfallen.

Redaktion: Nadja Fischer