Oechslegrade

Sommer und Herbst 2011 waren warm, aber nicht zu trocken - ideale Bedingungen für die Reben nördlich der Alpen. Die Oechslegrade stimmen, meinen die Fachleute. Der Begriff «Oechsle» geht auf einen deutschen Erfinder zurück.

Um 1830 fertigte er ein Messgerät an, um den Zuckergehalt des Weins zu bestimmen.

Autor/in: Andreas Müller-Crepon