Salomon Gessner

Mehr als 200 zweihundert Jahre ist es her, da herrschte in Europa ein wahres Schweiz-Fieber. Eine treibende Kraft dieser Bewegung in der Mitte des 18. Jahrhunderts war der Zürcher Dichter und Maler Salomon Gessner.

Die Schweiz hatte in Europa den Ruf, die Ideale der Aufklärung verwirklicht zu haben, und in den Alpen entdeckte man eine erhabene, unberührte Natur. Künstler und Schriftsteller suchten in dieser Natur den Gegenpol zur fortschreitenden Zivilisation.

Im Zürcher Kunsthaus sind Salomon Gessners gemalte Idyllen zur Zeit ausgestellt.

Autor/in: Barbara Basting