Waterloo

  • Donnerstag, 18. Juni 2015, 6:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 18. Juni 2015, 6:20 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 18. Juni 2015, 10:20 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Waterloo ist eine Gemeinde in der Provinz Wallonisch-Brabant in Belgien, etwa 15 Kilometer südlich von Brüssel gelegen. Waterloo ist aber auch zum Inbegriff geworden für eine schicksalhafte Niederlage und für den Start einer Weltkarriere.

Reenactors stellen beim Löwenhügel die Schlacht von Waterloo nach, Belgien 2015.
Bildlegende: Reenactors stellen beim Löwenhügel die Schlacht von Waterloo nach, Belgien 2015. Keystone

Die schwedische Gruppe namens ABBA startete an achter Stelle im Eurovisions-Wettbewerb 1974. Der Speaker wollte den Titel ankünden und war dann etwas überrascht vom Kostüm des Orchesterdirigenten: Der trat in rotgoldener Uniform als Napoleon auf.

Das Waterloo bei ABBA war natürlich das Waterloo der Liebe. Die bedingungslose Kapitulation. Und genau dies bezeichnet der Begriff in der heute eben meist englischen Alltagssprache : die endgültige Preisgabe von etwas, das Ende einer Ära.

Der Wiener Kongress hatte Europa eigentlich längst neu geordnet, der französische Kaiser war im Exil auf Elba, da versuchte es Napoleon noch einmal. Am 18. Juni 1815 griff er mit seiner Armee die britischen Truppen unter General Wellington und die deutschen unter Feldmarschall Blücher an. Die Niederlage war verheerend. Napoleon musste endgültig abdanken, das Empire wurde aufgelöst wurde und der ehemalige Kaiser auf die Atlantikinsel St. Helena verbannt. Seit genau 200 Jahren bedeutet die Redewendung «sein Waterloo erleben» dies: die restlose Niederlage.

Autor/in: Andreas Kläui