«10vor10» vom 12.3.2015

Beiträge

  • Schwierigkeiten beim Geldabheben

    Die Pensionskassen leiden unter den von der Nationalbank eingeführten Negativzinsen. Doch einige wollen dies nicht mehr hinnehmen: «10vor10» steht in Kontakt mit Pensionskassen, die gespartes Rentengeld von der Bank abheben und extern in bar bunkern wollen. Doch die betroffene Schweizer Grossbank rückt jetzt, wo es ernst wird, das Geld nicht so einfach raus.

  • Stellungnahme Schweizerische Nationalbank

    Die Schweizerische Nationalbank hat gegenüber «10vor10» bestätigt, dass Bargeld horten nicht in ihrem Interesse sei.

  • Vollautomatische Uhrenfabrik

    Auch heute hat die Swatch Group keine Smartwatch präsentiert. Sie setzt lieber auf Altbewährtes. Durch einen vollautomatischen Produktionsprozess und einer Uhr, die aus lediglich 51 Teilen besteht wird es möglich, eine mechanische Uhr zum Stückpreis von 150 Franken zu produzieren. «10vor10» hat sich in der hochmodernen Produktionswerkstätte umgeschaut.

  • Harte Hand in Saudi-Arabien

    Saudi Arabien schottet sich ab. Mit einem 836 km langen Zaun hat es seine Grenze im Norden befestigt. Dies aus Angst vor Überfällen durch IS-Terroristen. Doch dieses Anti-Terrorgesetz richtet sich auch gegen Bürgerrechtler. Diese müssen um ihre Freiheit fürchten. Die jüngsten Beispiele, wie dasjenige von Raif Badawi, der zu 1000 Stockschlägen verurteilt wurde, schockieren.

  • Urteil mit Folgen

    Viele Senioren wollen heute nicht ins Heim sondern in den gewohnten vier Wänden bleiben. Sie müssen aber oft 24 Stunden am Tag betreut werden. Rund 3000 Franken im Monat erhielt eine Pflegerin, Agata Jaworska, von ihrem Arbeitgeber. Sie fand, dass dies zu wenig sei und klagte. Vor Gericht erhielt sie nun recht.

  • Newsflash

    +++ Sauber verliert Rechtsstreit +++ Wolfsschutz soll gelockert werden +++ Zweitwohnungsgesetz bereinigt +++

  • Die Frau hinter der Löwin

    Das Musical «The Lion King» ist eine Erfolgsgeschichte. In den letzten 18 Jahren hat der Disney-Konzern über 6.2 Milliarden Dollar über den Ticketverkauf umgesetzt. Zum ersten Mal ist die Weltproduktion heuer in der Schweiz. «10vor10» hat die Schweizer Hauptdarstellerin getroffen und mit ihr über Nervosität und Selbstvertrauen gesprochen.