«10vor10» vom 28.2.2017

Beiträge

  • FOKUS: Die AHV-Debatte im Nationalrat

    Bei der Debatte um die Rentenreform stehen die Zeichen weiterhin auf Konfrontation. Der Nationalrat hat heute in keinem Punkt nachgegeben. Er beharrt weiterhin auf einer automatischen Rentenaltershöhe auf 67 und auch der Zuschlag von 70 Franken scheint keine Lösung zu sein.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Experte Martin Eling

    Martin Eling, Professor und Direktor des Instituts für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen, erklärt das Hickhack um die 70 Franken.

  • FOKUS: Welche Auswirkungen könnte die AHV-Reform haben?

    Der Nationalrat und der Ständerat schlagen zwei verschiedene Modelle zur Reform der AHV vor. «10vor10» zeigt drei Beispiele, welche die unterschiedlichen Auswirkungen auf Rentnerinnen und Rentnern erklären.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Experte Martin Eling – Teil 2

    Martin Eling, Professor und Direktor des Instituts für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen, erklärt, warum Frauen und Gutverdienende in ihren 40ern die Reform trotz als Verlierer unterstützen und was passieren könnte, wenn sie dennoch scheitert.

  • Mister Snapchat

    Facebook und Twitter gelten schon lange nicht mehr als cool. Denn auf diesen Social Media sind inzwischen auch die älteren Generationen unterwegs und genau von diesen möchten sich die Jungen oft abgrenzen. Snapchat ist die Antwort, die kreative Spielwiese der Digital Natives. Doch wer ist der Kopf dahinter?

  • Vorschriftendschungel für Senioren-Fahrzeuge

    Sie sollen älteren Menschen helfen, mobil zu bleiben: Seniorenfahrzeuge mit elektrischem Antrieb, auf drei oder vier Rädern, einstellbar auf Höchstgeschwindigkeiten von maximal 45 Stundenkilometer. Aber Vorsicht: Obwohl die Geschwindigkeiten niedrig sind, sind die Vorschriften happig.

  • Newsflash

    Deutschland: Razzia in Berliner Moschee +++ Deutschland: Demonstrationen wegen Festnahme von «Die Welt»-Korrespondent in der Türkei +++ Italien: Ätna ist wieder aktiv

  • «Die göttliche Ordnung»

    Vor 46 Jahren wurde das Frauenstimmrecht in der Schweiz eingeführt. Heute, fast ein halbes Jahrhundert später, kommt ein Film über den langen und hartnäckigen Kampf der Frauen ins Kino. «10vor10» war bei der Premiere dabei und wollte wissen, warum ein Film darüber noch heute relevant ist.