Am Volk vorbei, die Börse kriselt, Jagd auf Steuersünder

Beiträge

  • Umfrage bei den Katholiken

    Papst Franziskus will wissen, was sich die Katholiken von Ihrer Kirche erhoffen. Zu diesem Zweck hat er sie rund um die Welt befragt. Die Umfrage-Resultate aus der Schweiz zeigen: Die Kirchenbasis hierzulande steht den offiziellen Lehren der katholischen Kirche skeptisch gegenüber. Vor allem die Haltungen zu Ehe, Sexualität und Verhütung stossen auf Kritik.

  • Affäre Thorberg

    Die Affäre um den Direktor der Berner Strafanstalt Thorberg zieht weitere Kreise. Gestern gab der zuständige Berner Regierungsrat Hans-Jürg Käser bekannt, der Gefängnisdirektor Caccivio werde «vorläufig im Amt eingestellt». Heute nun wird die externe Untersuchung, die bereits letzte Woche in die Wege geleitet worden war, ausgeweitet.

  • Kriselnde Börse

    Die Börse kannte in den vergangenen Wochen und Monaten nur eine Richtung: Es ging bergauf. Vor zwei Wochen aber kam die Wende und die Börsen-Kurse fallen seither zum Teil wieder deutlich. Die Verunsicherung ist zurück. Ein Grund dafür ist das schleppende Wachstum der Schwellenländer.

  • Wie viel Eigenkapital ist sicher?

    2013 war ein gutes Jahr für die UBS. Man habe die Risiken im Griff, sagte Konzernchef Sergio Ermotti im Interview. Zuletzt sorgte Finanzministerin Widmer-Schlumpf für Aufsehen, als sie öffentlich darüber nachdachte, mehr sogenannt «hartes» Eigenkapital von den Banken zu fordern. Wie viel risiko-unabhängiges Eigenkapital ist genug?

  • Griechische Steuersünder

    Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf reiste heute für einen Arbeitsbesuch nach Athen. Sie will ein Steuerabkommen vorantreiben. Namen und Daten von Steuersündern liegen den griechischen Behörden aber eigentlich schon seit 2009 in Form einer Liste mit Kundendaten einer Privatbank aus Genf offen vor. Seither geschah jedoch nur wenig.

  • Newsflash

    Erdogan in Deutschland +++ Microsoft ernenn neuen CEO +++ San Bernardino versinkt im Schnee

  • Film über Nelson Mandela

    Ein Jahrhundert-Leben, erzählt in 141 Minuten. Diese schier unmögliche Aufgabe versucht der Film "Mandela - Long Road to Freedom", welcher am 6. Februar 2014 bei uns anläuft. Erzählt wird darin die Geschichte des Friedensnobelpreisträgers mit allen Höhen und Tiefen.