«10vor10» vom 18.12.2015

Beiträge

  • Mehr Personal für die Überwachung

    Verteidigungsminister Ueli Maurer kündigte heute an, 86 Stellen zur Terrorbekämpfung zu schaffen. In Genf – wo die Gefährdung aktuell am grössten ist – kommt die Nachricht aus Bern gut an.

  • FOKUS: Flankierende Massnahmen für den Arbeitsmarkt

    Der Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann ist bei der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative gefordert: Er soll die inländischen Arbeitskräfte schützen und so die Zuwanderung drosseln. Heute präsentierte der Bundesrat dazu Massnahmen.

  • FOKUS: Das Potential der älteren Arbeitslosen

    Ältere Arbeitslose haben es schwer, zurück ins Berufsleben zu finden. Doch Projekte wie im Kanton St. Gallen greifen ihnen unter die Arme – mit Erfolg.

  • Spanien wird zum Billiglohnland

    Der spanischen Wirtschaft geht es wieder besser, die Arbeitslosen werden weniger. Doch viele der geschaffenen Stellen sind Billiglohn-Jobs wie etwa in der Gaming-Industrie.

  • So reagieren Betroffene auf Frankreichs Magermodel-Verbot

    Frankreichs Gesetz gegen zu dünne Models ist unter Dach und Fach. Wer über den Laufsteg schreiten will, braucht künftig ein ärztliches Zeugnis. Doch wie kommt das Gesetz in der Branche an und wie reagieren Frauen, die einst selbst dem Schönheitsideal verfielen?

  • Newsflash

    Syrien-Konferenz in New York gestartet +++ Nein zum Ärztestopp +++ EU-Gipfel: Sicherung der Aussengrenzen

  • Freundschaften über die Parteigrenzen

    Tagsüber kreuzen sie im Bundeshaus verbal die Klingen – abends klingen die Gläser an der Bar. Auch wenn sich politisch tiefe Gräben auftun, so finden sich doch hier und da «unheilige Allianzen», Freundschaften über die Parteigrenzen hinaus.