«10vor10» vom 16.8.2018

Beiträge

  • Wie werden die Brücken Europas instandgehalten?

    Nach der Katastrophe in Genua fragt man sich: Kann das auch bei anderen Brücken passieren? «10vor10» geht der Frage nach, wie Europas Infrastruktur instandgehalten wird. Es zeigt sich: Die Standards sind teilweise sehr unterschiedlich.

  • FOKUS: Der neue Hochgeschwindigkeitszug «Giruno» im Test

    Der «Giruno» ist der neue Hochgeschwindigkeitszug der SBB – der erste der in der Schweiz gebaut wird. Der Zug schafft Tempo 250, doch in der Schweiz darf höchstens 200 gefahren werden. Deshalb muss in Deutschland getestet werden. «10vor10» war bei einer Testfahrt dabei.

  • FOKUS: Die Erfolgsgeschichte der Hochgeschwindigkeitszüge

    Hochgeschwindigkeitszüge verbinden mehr und mehr die grossen Metropolen dieser Welt. Anfangs kamen sie vor allem in Japan zum Einsatz, doch auch Europa baut ungebremst an seinem Hochgeschwindigkeitsnetz. Das hat Folgen: Wo die superschnellen Züge fahren, wird weniger geflogen.

  • Aretha Franklin – Die «Queen of Soul» ist tot

    Die legendäre Soulsängerin Aretha Franklin ist heute im Alter von 76 Jahren in Detroit dem Krebs erlegen. Ihre Stimme aber bleibt unsterblich. «10vor10» blickt auf ihre erstaunliche Karriere zurück.

  • Newsflash

    Neue Auflagen für Ju +++ Weko genehmigt Zusammenschluss

  • «Maschinen unter uns»: KI bei der Rettungsarbeit

    Mit Künstlicher Intelligenz können Roboter und Drohnen immer genauer gesteuert werden. In Zukunft könnten sie auch in Katastrophengebieten zum Einsatz kommen, dort wo Menschen nicht mehr hingehen. Auch der Bund probt den Ernstfall mit KI-Technologie. Allerdings braucht es dabei noch viel menschliche Unterstützung.