«10vor10» vom 20.1.2016

Beiträge

  • FOKUS: Österreich beschliesst Obergrenze für Asylbewerber

    Österreich setzt bei der Aufnahme von Flüchtlingen eine Obergrenze fest: Maximal 37'500 Asylbewerber sollen 2016 noch aufgenommen werden. Bundeskanzler Werner Faymann spricht von einer Notlösung, mit der er die EU aufrütteln will.

  • FOKUS: Folgen der Obergrenze für den Schengen-Raum

    Welche Folgen hat die festgelegte Obergrenze Österreichs für die europäische Flüchtlingspolitik und den Schengen-Raum? 10vor10 im Live-Gespräch mit ORF-Redaktor Thomas Langpaul aus Wien, Brüssel-Korrespondent Sebastian Ramspeck und Deutschland-Korrespondent Adrian Arnold.

  • Wirbel um Geheim-Abkommen mit der PLO

    Die Urheber des Swissair-Absturzes von Würenlingen wurden nie vor Gericht gestellt. Nun werden brisante Details bekannt: NZZ-Journalist Marcel Gyr deckt in einem neuen Buch auf, dass der damalige Aussenminister im Alleingang mit der verdächtigten PLO ein Stillhalteabkommen abgeschlossen habe.

  • WEF in Davos offiziell eröffnet

    Das Weltwirtschaftsforum in Davos ist heute Abend offiziell eröffnet worden. Bundespräsident Johann Schneider-Ammann hielt die Eröffnungsrede, anschliessend sprach der amerikanische Vize-Präsident zur versammelten Wirtschafts- und Politikelite.

  • Umstrittene Polizeitaucher-Vorschriften

    Eine neue Verordnung des Bundesamts für Gesundheit soll Berufstaucher bei ihrer Arbeit besser schützen. Doch diese klagen nun, dass die Verordnung ihre Arbeit behindere. Die Vorschriften sind so scharf, dass die Polizei in Flüssen nicht mehr tauchen kann. Jetzt interveniert der oberste Schweizer Polizeidirektor.

  • Newsflash

    Lawrow und Kerry besprechen in Zürich syrischen Friedensprozess +++ Klima: Wärmstes Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen +++ Schlepperkriminalität: Deutsche und türkische Ermittler nehmen 35 Verdächtige fest

  • Müslüm wird Fernsehmacher

    Der Berner Komiker und Musiker mit türkischen Wurzeln hat in seinen Liedern und Sketches immer wieder politische Themen kontrovers aufgegriffen. Nun verfolgt er ab Frühling die Mission, mit «Müslüm-TV» eine Sendung für in der Schweiz lebende Ausländer auf die Beine zu stellen.