Aufruf zu Koordination, Mega-Stau, Kontroverse um Dieudonné

Beiträge

  • Konflikt um Nebeneinkünfte

    Zwei Berner Regierungsrätinnen sind gestern vorgeprescht. Sie verzichten freiwillig auf Sitzungsgelder und Spesen, die ihnen durch ihre Verwaltungsratsmandate völlig legal zustehen würden. Ziehen jetzt andere Politiker/innen nach? «10vor10» zeigt, warum in dieser Frage noch lange nicht das letzte Wort gesprochen ist.

  • Lastwagen fährt auf A1 in Brücke

    Ein Lastwagen, der einen Bagger geladen hatte, krachte heute Morgen auf Höhe Birmenstorf AG in eine Brücke, die über die Autobahn A1 führt. Verletzt wurde niemand, aber die A1 musste in beide Richtungen gesperrt werden, da die Brücke einsturzgefährdet ist.

  • Umstrittene Auftritte von Dieudonné

    Der französische Komiker Dieudonné macht mit seinen anti-semitischen Äusserungen Schlagzeilen. Frankreich hat ihm deshalb den Auftritt mit seinem neuen Programm untersagt. Heute verkündete er, er wolle deswegen ein anderes Programm aufführen.

  • Fussballer des Jahres

    Fussballlegende Pelé und FIFA-Präsident Josef Blatter überreicht heute Cristiano Ronaldo den Ballon d‘Or. Er wurde zum zweiten Mal nach 2008 zum Weltfussballer des Jahres gewählt. Weltfussballerin des Jahres wird Nadine Angerer. Sie ist die Torhüterin der deutschen Nationalmannschaft.

  • Fast Food-Steuer in Mexiko

    Zwei von drei Mexikanern sind laut UN-Report zu dick. Im Kampf gegen das Übergewicht hat Mexikos Regierung jetzt zu einer drastischen Massnahme gegriffen und erhebt eine Steuer auf besonders kalorienreiche Lebensmittel.

  • Newsflash

    Bangkok lahmgelegt +++ Beisetzung von Ariel Scharon +++ Neue 10-Euro-Note

  • Wolf of Wall Street

    Der Golden Globe für den besten Komödien-Darsteller erhielt vergangene Nacht Lenoardo DiCaprio für seine Hauptrolle im Film „The Wolf of Wall Street“. Am Donnerstag kommt der Film in der Schweiz in die Kinos und er behauptet: Was an der Börse geschieht, ist nichts anderes als ein Glückspiel.