«10vor10» vom 23.1.2019

Beiträge

  • Aufstand gegen Maduro: In Venezuela spitzt sich die Lage zu

    In Venezuela hat der Machtkampf zwischen dem sozialistischen Staatschef Nicolas Maduro und Oppositionsführer Juan Guaidó einen neuen Höhepunkt erreicht. Guaidó, der 35-jährige Präsident des entmachteten Parlaments, hat sich während einer Kundgebung zum Staatschef erklärt.

  • FOKUS: Missbrauch in der katholischen Kirche

    Die Kirche und die Kinder – was harmlos tönt, ruft heute oft Leidensgeschichten von Missbrauchsopfern in Erinnerung. Der Basler Bischof Felix Gmür hat heute Stellung bezogen zum Fall des ehemaligen Pfarrer-Kandidaten in Riehen (BS). «10vor10» im Gespräch mit dem Theologen und Bischof von Basel, Felix Gmür.

  • FOKUS: Entschädigungs-Fonds für Missbrauchsopfer

    Ein Grossteil der Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche ist inzwischen verjährt. Der Schmerz und das Trauma bei den Opfern lässt sich aber nicht einfach so vergessen. Seit zwei Jahren können sich Betroffene, deren Fälle zu lange zurückliegen um strafrechtlich verfolgt zu werden, an einen Fonds wenden, den die Kirche eingerichtet hat.

  • Bundesrätin Amherd besucht erstmals das Militär

    Die neue Schweizer Armeevorsteherin Viola Amherd hat am WEF zum ersten Mal das Militär besucht. Die Bundesrätin traf eine Truppe der Gebirgsinfanterie. Mit Amherd hat beim VBS eine Politikerin das Sagen, die nie Uniform getragen hat – ein Novum in der Schweizer Politik und vielleicht genau darum eine Chance.

  • Jugendliche Klima-Aktivistin Thunberg am WEF

    Die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg ist Klimaaktivistin, momentan wohl die bekannteste der Welt. Sie gilt vielen Schülern, die in den letzten Wochen für den Klimaschutz protestiert haben, als Vorbild. Thunberg ist seit heute am WEF in Davos. Angereist ist sie – natürlich – mit dem Zug, das dauert von Stockholm über 25 Stunden.