«10vor10» vom 6.4.2018

Beiträge

  • FOKUS: Die Schweiz wächst, aber langsamer als vorher

    Heute hat das Bundesamt für Statistik die Bevölkerungszahlen für das Jahr 2017 veröffentlicht. Diese zeigen: Die Schweiz wächst weiter, allerdings nicht so schnell wie in den Jahren zuvor. Während die Einwanderung sinkt, nimmt die Auswanderung zu.

  • FOKUS: Die Gastarbeiter verlassen die Schweiz

    Viele, die einst als Gastarbeiter in die Schweiz kamen, kehren nach der Pensionierung wieder in ihre Heimat zurück. Sie können sich einen Lebensabend in der Schweiz nicht leisten. So auch Raquel und José. «10vor10» hat sie bei der Rückwanderung nach Galizien begleitet, wo vieles nicht mehr so ist, wie es einst war.

  • Die Orbanisierung von Ungarns Politik

    Am Sonntag wählt Ungarn. Gewinnen wird mit grosser Wahrscheinlichkeit wieder Viktor Orban mit der Fidesz-Partei. Er ist bei vielen Ungarn beliebt, unter anderem wegen seiner Flüchtlingspolitik. Doch es regt sich auch Widerstand. Wie stark die Fidesz-Regierung polarisiert, zeigt sich an der donaudeutschen Gemeinde von Érg.

  • Schnee im Frühling – Fluch oder Segen?

    In den Alpen liegt nach wie vor überdurchschnittlich viel Schnee, teilweise fast doppelt so viel wie in durchschnittlichen Jahren. So überlegen sich einige Skigebiete, die Saison zu verlängern. Doch lohnt sich das tatsächlich? «10vor10» hat bei drei Skigebieten nachgefragt.

  • Newsflash

    USA frieren Oligarchen-Gelder ein +++ Tote und Verletzte nach Ausschreitungen im Gaza-Streifen +++ Lula hat sich in Gewerkschaftsgebäude verschanzt

  • «Die Idee»: Fische züchten im Gotthard-Bergwasser

    Seit dem Bau des Jahrhundert-Tunnels Neat fliesst jede Menge Wasser aus dem Berg. Dieses Wasser soll nun auch genutzt werden und die grösste Fischzucht der Schweiz ermöglichen. Das Ziel: Jedes Jahr 600 Tonnen feinsten Zander zu produzieren.