«10vor10» vom 10.5.2016

Beiträge

  • Die Credit Suisse in der Krise

    Tidjane Thiam, Chef der Credit Suisse, musste heute erneut düstere Neuigkeiten präsentieren. Über 300 Millionen Franken Verlust im ersten Quartal. Für die CS der schlechteste Jahresstart seit der Finanzkrise. Mit seinem Umbau im Investment-Banking macht sich Thiam nicht nur Freunde.

  • Noch drei Monate bis Olympia: In Brasilien herrscht Resignation

    Ordnung und Fortschritt - so heisst das Motto auf der Flagge Brasiliens. Lange Zeit war Brasilien ein Shootingstar der globalen Wirtschaft, stolzer Gastgeber von Fussball-WM und Olympia. Heute, keine drei Monate vor den olympischen Spielen, herrscht Resignation in Brasilien und in der Wirtschaft wachsen die Sorgen.

  • Referendum zum neuen Fortpflanzungsmedizingesetz

    Bei der künstlichen Befruchtung stellt sich die ethische Frage, was darf vor der Schwangerschaft untersucht werden, und was nicht. Darum geht es bei der Präimplantationsdiagnostik. Am 5. Juni kommt nun das revidierte Gesetz vor das Schweizer Stimmvolk.

  • Stimmung am Brenner-Pass angeheizt

    Er ist ein Symbol für die Verbindung von Nord und Süd auf unserem Kontinent: Der Brenner-Pass zwischen Österreich und Italien. Doch seit Österreich angekündigt hat, den Übergang zu schliessen und rigide Kontrollen zu machen ist die Stimmung am Brenner angeheizt.

  • Newsflash

    Mit grossem Pomp ist in Nordkorea der erste Volkskongress seit 1980 zu Ende gegangen. +++ Barack Obama wird als erster amtierender US-Präsident die japanische Stadt Hiroshima besuchen. +++ Die Risiken für Pensionskassen und deren Versicherten werden immer grösser.

  • Wieder mehr Raubkatzen in Schweizer Zirkussen

    Löwen und Tiger in der Zirkusmanege sind in der Schweiz in den letzten Jahren seltener geworden. Nicht zuletzt wegen Bedenken über artgerechte Haltung in einem Zirkus. Aller Kritik zum Trotz erleben die Raubkatzen nun wieder ein Comeback und das gleich in zwei Schweizer Zirkusmanegen.