«10vor10» vom 13.3.2017

Beiträge

  • FOKUS: Schottland kündigt erneutes Referendum an

    Mit dem schottischen Wunsch nach einem erneuten Referendum zur Unabhängigkeit wird der Brexit nochmal ein Stück komplizierter, als er ohnehin schon war. London muss nun einen Kurs fahren, der Edinburgh nicht gegen den Strich geht und der doch klar von Brüssel wegführt.

  • FOKUS: Ängste der Exil-Briten

    1,3 Millionen Menschen mit britischem Pass leben in anderen EU-Mitgliedsstaaten. Die Exil-Briten fürchten sich vor den Auswirkungen eines harten Brexits um ihre persönliche Zukunft. Werden sie weiter in der EU leben und arbeiten können? «10vor10» traf Expats in Frankreich.

  • Erdogan und Rutte beflügeln sich gegenseitig

    Dass der türkische Präsident Erdogan das grosse Thema in den letzten Tagen des niederländischen Wahlkampfs sein würde, hätte Premier Mark Rutte wohl nicht gedacht. Doch es ist kein Zufall. Die Aufregung in Amsterdam nützt auch Erdogan im Wahlkampf für die neue Verfassung.

  • Altersreform vor der Entscheidung

    Beim wichtigsten Geschäft seit langem wird es knapp – sehr knapp. Bei der Abstimmung zur Altersreform zählt im Parlament jede Stimme. Noch vor Freitag soll die Entscheidung fallen.

  • Braucht es die «Bünderfleisch-Fragen»?

    Sie hat Tradition und ist bei Parlamentarierinnen und Parlamentariern äusserst beliebt - die sogenannte Fragestunde. Dort können die Nationalräte die Bundesräte mit Fragen löchern. Doch politische Relevanz hat die Fragestunde kaum. Was ist der Sinn dieser Tradition?

  • Newsflash

    Unicef-Bericht zu getöteten Kindern in Syrien +++ Schweiz darf Bank-Daten liefern

  • «Mir sagen meine Bücher nichts.»

    Dass Michael Fehrs Bücher ihm nichts sagen, hat einen leicht erklärbaren Grund. Michael Fehr kann nicht lesen, da er seit seiner Geburt stark sehbehindert ist. So kommen nicht nur seine Texte in einer völlig eigenen Form daher. Auch wie der 36jährige denkt, bewegt sich jenseits des Erwartbaren.