«10vor10» vom 20.10.2014

Beiträge

  • Cameron will Zuwanderung begrenzen

    Der britische Premierminister David Cameron will die Personenfreizügigkeit mit der Europäischen Union neu verhandeln. «10vor10» geht der Frage nach, welche Konsequenzen der britische Konfrontationskurs mit der EU für die Schweiz hat, die mit Brüssel ebenfalls in dieser Angelegenheit am Tisch sitzt.

  • Kampf gegen die IS

    Im nördlichen Irak haben die IS-Terroristen zehntausende Jesiden eingekesselt. Währenddessen melden die Kurden in der syrischen Stadt Kobane Erfolge im Kampf gegen die IS-Miliz – auch dank eines Einlenkens der Türkei. Zudem haben die USA heute Waffen, Munition und medizinische Güter zur Unterstützung der Kurden abgeworfen.

  • Skigebiete: Massnahmen gegen Gästerückgang

    Laut neusten Zahlen der Schweizer Seilbahnen war der Winter 2013/14 noch schlechter als bislang angenommen. Die Skigebiete reagieren mit Neuinvestitionen, was sich jedoch für die Gäste in höheren Tageskarten-Preisen widerspiegelt. Kann so dem Gästeschwund entgegengetreten werden?

  • Phosphor aus Fäkalien

    Bei jedem Toilettengang spülen wir wertvolle Rohstoffe den Abfluss herunter – darunter Phosphor. Das chemische Element ist essentiell wichtig für die Düngerproduktion und damit die Ernährung der Menschheit. Mittels einer neuen Methode will die Schweiz nun als erstes europäisches Land Phosphor aus dem Abwasser flächendeckend zurückgewinnen.

  • Newsflash

    A1: Verkehrschaos durch Sojabohnen +++ Schwanden GL: Electrolux-Fabrik schliesst +++ Deutschland: Lufthansa-Piloten streiken

  • René Burri verstorben

    Der Schweizer Fotograf René Burri ist heute im Alter von 81 Jahren verstorben. Jahrzentelang reiste er als Fotoreporter um den Erdball und dokumentierte Kriege aber auch das alltägliche Leben. In seinem werk finden sich Fotografien von Grössen aus Kultur und Politik wie Pablo Picasso, Che Guevara oder Winston Churchill.