«10vor10» vom 7.5.2013

Beiträge

  • Streit über Giftgas-Einsatz in Syrien

    Carla del Ponte verschärfte die Syrien-Diskussionen, indem sie sagte, syrische Rebellen hätten Giftgas eingesetzt. Die UNO und das Weisse Haus widersprachen ihr. Die Giftgas-Frage steht im Zentrum einer Propaganda-Schlacht. «10vor10» sprach mit einem Chemiewaffenexperten und einem Reporter, der oft in Syrien unterwegs war.

  • Drei Frauen jahrelang eingesperrt

    Sie wurden vor 10 Jahren entführt und alle dachten, sie seien tot. Unbemerkt wurden drei Frauen in einer Wohngegend bei Cleveland im Bundesstaat Ohio gefangen gehalten. Nun gelang ihnen die Flucht. Drei Männer wurden festgenommen.

  • Asyl-Revision spaltet SP

    Simonetta Sommaruga kämpft für ein Ja zur Revision des Asylgesetzes. Überdurchschnittlich viele Befragte wissen noch nicht, wie sie abstimmen werden. Kommt erschwerend hinzu, dass die eigene Partei nicht geschlossen hinter Sommaruga steht. Nicht das erste Mal ist die SP beim Asylgesetz gespalten.

  • Chaotischer Weiterbildungsmarkt

    5,5 Milliarden Franken werden jährlich für Weiterbildungen ausgegeben. 80 Prozent der Bevölkerung bilden sich weiter. Doch bei Weiterbildungen gibt es weder eine einheitliche Zertifizierung noch verbindliche Qualitätsstandards. Der Verband für Weiterbildung fordert nun selbst mehr Transparenz im «Weiterbildungs-Dschungel».

  • Rutschende Hänge in der Zentralschweiz

    Oberhalb von Beckenried NW rutscht das Gebiet Bodenberg talwärts. Um bis zu 20 Zentimeter pro Tag rutscht der Hang, der so gross ist wie 30 Fussballfelder. Bislang hat Beckenried auf eine Evakuation der Siedlung verzichtet. Die Rutschung hat ähnliche Dimensionen wie die massiven Hangbewegungen in Sarnen OW.

  • Newsflash

    SBB lockert Bussenkatalog +++ US-Aussenminister Kerry in Russland +++ Festnahme von ETA-Mitgliedern

  • Chinas «Drachenmädchen»

    China wächst und wächst. Im Schatten der Masse kämpft jeder Einzelne für seine persönliche Zukunft. Ein Weg für viele Unterprivilegierte führt über Kung Fu. Der neue Dokumentarfilm «Drachenmädchen» porträtiert drei Mädchen, welche die grösste Kung Fu Schule Chinas besuchen. «10vor10» hat mit Kung Fu Schülern in der Schweiz über den Film gesprochen.