«10vor10» vom 13.8.2013

Beiträge

  • Deutsche packen ihre Koffer

    Unsere Deutschen Nachbarn stellen momentan die drittgrösste Ausländergruppe der Schweiz. Und dennoch: Es wandern immer weniger Deutsche ein. Und auch die Zahl jener, die in ihre alte Heimat zurückkehren, nimmt zu. «10vor10» hat Deutsche getroffen, die die Schweiz aus verschiedenen Gründen verlassen haben.

  • Armut in der Schweiz

    Die Zahl der Menschen, die in der Schweiz unter dem Existenzminimum leben, hat abgenommen. Dies zeigt die neuste Statistik des Bundes. Im Jahr 2011 galten 7,6 Prozent der Bevölkerung als arm.

  • Pflegen für 1200 Euro Monatslohn

    Hunderte osteuropäische Pflegerinnen arbeiten in der Schweiz. «10vor10»-Recherchen zeigen, dass die Frauen teilweise nur 1200 Euro pro Monat erhalten. Firmen mit Sitz im Ausland vermitteln die Frauen in die Schweizer Haushalte. Das sei illegal, sagen die Behörden und warnen vor solchen Angeboten.

  • Wie viel verdient Heinz Karrer?

    Heinz Karrer soll den Wirtschaftsdachverband Economiesuisse in ruhigere Gewässer steuern. Bei der Axpo verdient Karrer momentan rund 900‘000 Franken. Bei Economiesuisse sei dies deutlich weniger, sagt Rolf Soiron von der Findungskommission. Details nennt er jedoch keine. Politiker haben kein Verständnis für die Verschwiegenheit.

  • Orthodoxe Aussteiger in Israel

    Die orthodoxen Juden sind die am schnellsten wachsende Bevölkerungsgruppe in Israel. Doch viele junge ultra-orthodoxe Juden träumen vom Ausbruch aus dem Gefängnis des Glaubens. Die Reportage zeigt das Leben eines jungen Aussteigers, der mit der strengen Glaubenslehre abschliesst und sein neues Leben entdeckt.

  • Newsflash

    Brunner behält Immunität +++ Protestcamp in Solothurn geräumt +++ Verwirrung um Sauber-Deal

  • «L’expérience Blocher» feiert Premiere

    In Locarno hat heute der Dokumentarfilm über Christoph Blocher Premiere gefeiert. Regie führte bei «L’expérience Blocher» der berühmte Dokumentarfilmer Jean-Stéphane Bron. Er wolle zeigen, was diesen Menschen über all die Jahre antreibe. «10vor10» zeigt Ausschnitte aus dem Film.