«10vor10» vom 5.2.2013

Beiträge

  • Schavan: Doktortitel aberkannt

    Die Universität Düsseldorf hat der deutschen Bildungsministerin Annette Schavan den Doktortitel aberkannt. Schavan weilt zurzeit im Ausland und hat angekündigt, sie werde den Entscheid vor Gericht anfechten.

  • 2,5 Mrd. Bonus trotz 2,5 Mrd. Verlust bei der UBS

    Die UBS gab heute ihre Jahreszahlen für 2012 bekannt und musste unter dem Strich einen Verlust von 2,5 Milliarden Franken ausweisen. Erstaunlich: Trotz des schwachen Ergebnisses schüttet die Bank Boni in Milliardenhöhe aus. «10vor10» hat bei Sergio Ermotti und Headhuntern nachgefragt, wie diese paradoxe Vergütungspolitik mit den erbrachten Leistungen zusammenpasst.

  • Ski-WM: Lara Gut fährt auf den zweiten Platz

    Die Schweizerin Lara Gut erkämpfte sich in Schladming im Super-G die Silbermedaille und holt damit bereits beim ersten Rennen die erste Medaille für die Schweiz.

  • Rekordjahr bei Auto-Zulassungen

    Die Schweiz wird mobiler – im Jahr 2012 auch besonders gerne auf den eigenen vier Rädern. Die Anzahl der neu zugelassenen Kraftfahrzeuge ist so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Am liebsten fahren die Schweizer mit dem Auto zu Freizeitaktivitäten. Es drängt sich die Frage auf: Warum nehmen Herr und Frau Schweizer nicht lieber den öffentlichen Verkehr?

  • Mann soll 44 Knaben sexuell genötigt haben

    Die Berner Polizei konnte einen 47-jährigen Handwerker überführen, der 44 Knaben sexuell genötigt und erpresst haben soll.

  • Wenn Pfleger mit den Senioren überfordert sind

    Die Pflege betagter Menschen kann für Profis wie auch für Angehörige eine Zerreissprobe sein. Nachdem schwere Übergriffe von Pflegern auf Patienten in Deutschland bekannt wurden, zeigt eine neue Studie, dass auch Pflegern oder pflegenden Angehörigen in der Schweiz manchmal der Geduldsfaden reisst. Gewalt an älteren Menschen ist auch hierzulande weiter verbreitet, als bisher angenommen.

  • Newsflash

    Indien: Vergewaltiger vor Gericht +++ Ahmadinedschad in Ägypten +++ Attentat auf Islamkritiker

  • Der Wettlauf um die Arktis

    Unter dem Eis des Nordpols ruhen massenhaft Bodenschätze. Durch die Polkappenschmelze sind diese Rohstoffvorkommen in jüngerer Zeit erschliessbar geworden und ein regelrechtes Rennen um den Nordpol hat begonnen. So versucht beispielsweise Dänemark zu beweisen, dass der Nordpol auf ihrem Staatsgebiet liegt. Mit Eisbrechern und High-Tech-Messgeräten setzen die Dänen zur Beweisführung an.