«10vor10» vom 22.6.2015

Beiträge

  • FOKUS: Sondergipfel zu Griechenland

    Heute trafen sich in Brüssel die Staats- und Regierungschefs der Eurozone zu einem Sondergipfel. Die Ereignisse des Tages analysiert SRF-Korrespondent Sebastian Ramspeck aus Brüssel sowie der Wirtschaftshistoriker Tobias Straumann im «10vor10»-Studiogespräch.

  • FOKUS: Die Steuervorteile der reichen Schiffsbesitzer

    Die reichen Schiffsbesitzer, die sogenannten Reeder, bezahlen in Griechenland kaum Steuern. Zwar hatte die Regierung im Wahlkampf versprochen, die Reeder vermehrt zur Kasse zu bitten. Doch diese wollen ihre Steuerprivilegien auf keinen Fall aufgeben.

  • Wunschziel Chiasso

    Nach tausenden Kilometern gefährlicher Reise erreichen eritreische Flüchtlinge den Bahnhof Milano. Von dort aus haben die meisten von ihnen nur ein Ziel: Die Schweiz. «10vor10» hat einen Flüchtling auf seiner Reise der Hoffnung getroffen.

  • Männer als Opfer von Gewalttaten

    Immer noch melden sich hauptsächlich Frauen bei der Opferhilfe. Dabei werden Männer laut Statistiken öfter Opfer von Gewalttaten. «10vor10» fragt nach, warum männliche Opfer darauf verzichten, sich Hilfe zu holen.

  • Newsflash

    Kabul: Taliban-Angriff abgewehrt +++ Schweiz wird markant altern +++ Rewe kauft Kuonis Reisegeschäft

  • Biken mit Beni Thurnheer

    Nach fast 40 Jahren verabschiedet sich Beni Thurnheer endgültig vom Bildschirm. Nun bleibt ihm mehr Zeit, um selbst dem Sport zu frönen: Dem Velofahren zum Beispiel. Mit «10vor10» hat sich der Sportreporter für eine Runde aufs Rad gesetzt.