«10vor10» vom 21.11.2014

Beiträge

  • Das teure Informatik-Projekt

    Die eidgenössische Steuerverwaltung wollte die Softwaresysteme für die Mehrwertsteuer und die Stempelsteuer zusammenlegen. Dies ging ziemlich schief und führte dazu, dass 116 Millionen Franken in den Sand gesetzt wurden. «10vor10» fragt anlässlich der heutigen Veröffentlichung des Berichts der GPK, nach der Rolle, die externe IT-Spezialisten dabei gespielt haben.

  • Die Debatte um die Energiewende

    Zwei Monate nach dem Unglück in Fukushima verkündigte Bundesrätin Doris Leuthard den Atomausstieg. Die Energiestrategie 2050 wird nun nächste Woche im Parlament behandelt. «10vor10» zeigt, was zur Debatte steht und fragt, was hinter der grossen Entschlossenheit im Jahr 2011 steckte.

  • Erschreckende Gewalt

    Heute wurde das Urteil gegen drei junge Männer verkündet, die einen 85-jährigen Rentner zweimal ausgeraubt und schliesslich so übel zugerichtet hatten, dass er an den Folgen verstarb. Zwei von ihnen müssen wegen Mordes 13 Jahre hinter Gitter, einer wird freigesprochen. Doch was bringt junge Männer dazu, eine solch brutale Tat zu begehen?

  • Newsflash

    Steuerstreit beendet +++ Ebola-Patient in Genf +++ Abschied von This Jenny

  • Grönemeyers neues Album

    Heute kommt Grönemeyers neues Album „Morgen“ in die Läden. Gross geworden ist er mit Bochum, 2002 dann bewegt er die Massen mit seinem Album «Mensch», in dem er den Tod seiner Frau verarbeitet. «10vor10» hat ihn auf seiner Pressetour durch die Schweiz begleitet.