«10vor10» vom 14.8.2018

Beiträge

  • FOKUS: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

    Heute ist in Genua eine Autobahnbrücke eingestürzt. Der Einsturz hat bisher über 35 Tote gefordert. Die Brücke wurde in den 1960er-Jahren gebaut und galt lange als Problem-Brücke. Auch zum Zeitpunkt des Einsturzes wurden Sanierungsarbeiten durchgeführt.

  • FOKUS: Einschätzungen von Sonderkorrespondent Stephan Rathgeb

    SRF-Sonderkorrespondent in Genua, Stephan Rathgeb, konnte sich ein Bild der Situation vor Ort machen und schätzt die Lage und den Verlauf der Bergungsarbeiten ein.

  • FOKUS: Wieso wurde die Brücke nicht gesperrt?

    Nach dem Schock kamen viele Fragen auf. Vor allem die Frage, weshalb die Morandi-Brücke, benannt nach dem Erbauer Riccardo Morandi, nicht geperrt wurde. Wurden etwa bei der Konstruktion Fehler begangen? Ingenieure kritisierten die Brücke seit längerem.

  • Spione in der Schweiz

    Spione in der Schweiz sind nicht etwa Überbleibsel vergangener Zeiten, sondern Alltag. Indem der Bundesrat diesen Frühling Spitzel in ausländischen Botschaften ausmachte, sorgte er für Aufsehen. «10vor10»-Recherchen zeigen, ausländische Spione werden hierzulande kaum strafrechtlich belangt.

  • Newsflash

    Erdogan will US-Elektronik-Boykott +++ Mutmasslicher Terroranschlag +++ Koordinierter Vandalismus

  • «Maschinen unter uns»: KI und Überwachung

    Im zweiten Teil der Serie über Künstliche Intelligenz geht es um eine Anwendung, die als eher unangenehm aufgefasst werden kann: Überwachung. Z.B im Schulzimmer, um Lehrer und Schüler zu verbessern. Oder bei Lokführern, um ihren Gemütszustand und ihre Schläfrigkeit zu messen. Zukunftsaussichten aus China.