«10vor10» vom 3.9.2018

Beiträge

  • Rock gegen Hass

    Eine abscheuliche Gewalttat treibt die Menschen in Chemnitz auf die Strasse. Besorgte, Hooligans, Rechtsradikale, Gegendemonstranten, Polizisten. Chemnitz ist zu einem Synonym von Bürgerwut und Fremdenhass geworden. Heute Abend wird mit Musik ein Zeichen gegen die rechte Gewalt gesetzt. Mit klaren Worten mit dabei auch der Rocker Campino.

  • Der rote Drache in Afrika

    China, das Reich der Mitte, ist bekannt für sein rasantes Wirtschaftswachstum und seinen Rohstoffhunger. China ist aber auch ein grosser Investor. 50 Milliarden Euro sollen in Afrika in den nächsten Jahren investiert werden. Nicht nur eine frohe Nachricht für Afrika.

  • FOKUS: Der Aufstieg von Google

    Morgen ist es 20 Jahre her, seit Google an den Start ging. Eine kleine Firma von zwei jungen Männern gegründet, wandelt sich zum internationalen Tech-Giganten. Mit einer mittlerweile gigantischen Marktmacht und ebensolchem Datenwissen. Das Firmen-Motto «Don’t be evil», sei nicht böse, droht an Bedeutung zu verlieren.

  • FOKUS: Google in der Schweiz

    Nicht nur die Welt, auch die Schweiz hat Google verändert. Laut Schätzungen betragen die Werbeeinnahmen von Google alleine hierzulande über 1 Milliarde. Auch die Medienbranche blieb von Googles Einfluss nicht verschont. «10vor10» hat sich bei Experten umgehört.

  • Newsflash

    250 Eritreer überprüft +++ Kämpfe in Libyen +++ Nationalmuseum verwüstet

  • «A Star Is Born»

    Wandelbar wie kaum eine andere und längst Pop-Ikone: Lady Gaga. Sie weiss sich medienwirksam in Szene zu setzen. Selbst Fleisch als Kleidungstoff zu gebrauchen ist für sie kein Tabu. Nun spielt Gaga die Hauptrolle im Regiedebüt von Bradley Cooper.