«10vor10» vom 17.7.2018

Beiträge

  • FOKUS: Weltweite Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit war und ist ein zentraler Lebensgedanke verschiedener Urvölker. Die UNO hat konkrete Nachhaltigkeitsziele für verschiedene Bereiche wie Hunger, Armut oder Gleichstellung formuliert. Wie die Schweiz in diesen Bereichen unterwegs ist, legte heute Bundesrätin in New York dar.

  • FOKUS: Vögel als Vorboten

    Die Schweiz hat insbesondere bei der Artenvielfalt Verbesserungspotential. Das Erreichen der grossen Ziele findet aber auch im Kleinen statt. Z.B in der Vogelwelt: Seit dem Jahr 2000 hat etwa die Zahl der Feldlerchen in der Schweiz um einen Drittel abgenommen.

  • Ferienwohnung per Airbnb

    In den Ferien fremde Länder ein wenig mit den Augen der Einheimischen sehen: Indem man ihre Wohnung mietet. Dies verspricht die Plattform Airbnb. Auf der Plattform sind mittlerweile nicht nur private Anbieter, sondern auch viele Firmen. Die EU fordert Airbnb nun auf, die Geschäftsbedingungen anzupassen.

  • Was würde Mandela dazu sagen?

    Nelson Mandela, von seinen Anhängern auch Madiba genannt; Ein Mann der die Welt veränderte und für das Ende der Apartheid kämpfte. Morgen jährt sich der 100. Geburtstag von Mandela. Doch die Apartheid in Südafrika hallt nach. Mit fatalen Folgen für die weisse Minderheit, die einen Grossteil des Farmlandes besitzt.

  • Newsflash

    EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen +++ WEKO leitet Untersuchung gegen AMAG ein +++ UNO kritisiert Gewalt in Nicaragua

  • Ein sehr grosser Appenzeller

    Musikredaktoren von SRF3 kürten ihn zum besten Talent des Monats Juni. Seine raue, schwere Stimme gibt seiner Musik das gewisse etwas: Marius Baer, oder Marius Hügli wie er bürgerlich heisst. Diesen Sommer bespielt er nicht nur Schweizer Openairs. Er verzaubert zunehmend auch das Publikum in London, seiner mittlerweile zweiten Heimat.