«10vor10» vom 3.8.2017

Beiträge

  • Der Franken schwächelt – die Tourismusbranche freut’s

    Ein Euro kostet 1.15 Franken: Das ist der höchste Stand seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses im Januar 2015. Damit wird die Schweiz wieder deutlich attraktiver für Gäste aus dem Ausland. «10vor10» hat in der Tourismusbranche nachgefragt, welche Folgen der bessere Euro-Franken-Kurs hat.

  • FOKUS: Die Islamisten auf den Philippinen

    Der philippinische Präsident kämpft seit seinem Amtsantritt mit voller Kraft gegen die Drogen-Kriminalität. Doch einen anderen Konflikt hat Duterte unterschätzt. Im Süden des Landes, in Marawi, tobt seit Mai Krieg zwischen Islamisten und Regierungstruppen. Eine Reportage aus dem Kriegsgebiet.

  • FOKUS: Live-Schaltung zu Korrespondentin Barbara Lüthi

    SRF-Südostasien-Korrespondentin Barbara Lüthi erklärt am Telefon, wie ernst die Lage in Marawi ist und beantwortet die Frage, ob dieser Konflikt überhaupt wieder unter Kontrolle gebracht werden kann.

  • Hat die CVP ein Frauenproblem?

    Diese Woche wurde bekannt, dass Bundespräsidentin Doris Leuthard spätestens im Jahr 2019 zurücktritt. Die CVP muss sich also nach neuen Kandidaten für den Sitz umschauen. Bisher sind für die Nachfolge aber nur Männernamen gefallen. Hat die CVP bei der Nachfolgefrage ein Frauenproblem?

  • Schweizer Pioniere: Der Minenräumer

    Frédéric Guerne erträgt es nicht, dass nach wie vor Menschen von Minen getötet werden oder in minen-verseuchten Gebieten leben müssen. Deshalb produziert er mit seiner Stiftung namens «Digger» Maschinen, die bei der Entfernung von Minen helfen. Sein Minenräumer ist das momentan beste Modell der Welt.