«10vor10» vom 2.2.2015

Beiträge

  • FOKUS: Keine Annäherung zwischen EU und Schweiz

    In Brüssel hat Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga heute EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zu Gesprächen getroffen. Der Konflikt um die Regelung der Zuwanderung zwischen der Schweiz und der EU bleibt aber auch heute ungelöst. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Sebastian Ramspeck und Politologe Gilbert Casasus.

  • Ukraine: Weitere Eskalation in Debaltsewo

    In der Ukraine wird in einer Heftigkeit Krieg geführt, wie seit letztem Sommer nicht mehr. Sowohl die ukrainische Armee, als auch die russisch-freundlichen Separatisten kündigten weitere Aufrüstungen an. In der Umgebung der Stadt Debaltsewo forderten die Kämpfe in den letzten 48 Stunden 45 Todesopfer.

  • Varoufakis: Rebell, Ökonom und Verhandler

    Er gilt als «George Clooney» der griechischen Regierung. Aber auch als ungewöhnlich aufbrausend. Seit einer Woche ist Yanis Varoufakis im Amt und schon jetzt ist klar: Er wird sich nicht bremsen lassen. Der Ökonom legt sich mit den europäischen Diplomaten an und will einen Schuldenschnitt für sein Land.

  • Shrimps made in Switzerland

    Ein Kilo Shrimps essen Schweizerinnen und Schweizer durchschnittlich im Jahr. Doch die Crevetten-Produktion ist wegen vergifteten Böden, in ihren Exkrementen liegenden Tieren und prekären Arbeitsbedingungen in Verruf geraten. Nun will eine Firma in der Schweiz die faire Zucht angehen.

  • Newsflash

    Griechenland: Aktuelle Entwicklung +++ USA: Obama präsentiert Rekordbudget +++ Ulrich Schlüer freigesprochen +++ Julius Bär streicht 200 Stellen

  • Ein Traum auf Spitzenschuhen

    In Lausanne findet jährlich einer der wichtigsten Wettbewerbe für den Ballett-Nachwuchs statt. 70 Ausnahmetalente aus der ganzen Welt kämpfen um Medaillen und Stipendien. Mit dabei sind auch die beiden jungen Tanz-Studentinnen Lou und Laura aus Zürich. «10vor10» hat sie bei ihren Vorbereitungen begleitet.