«10vor10» vom 7.12.2015

Beiträge

  • Grenzkontrollen trotz Schengen-Abkommen

    Systematische Grenzkontrollen sollen für mehr Sicherheit in der Schweiz sorgen, so will es die SVP. Doch im Ständerat blitzte sie mit diesem Vorstoss ab. Kontrolliert wird allerdings trotzdem, denn Warenkontrollen finden weiterhin statt. Dies erlaubt den Grenzwächtern, verdächtige Personen anzuhalten und zu überprüfen.

  • FOKUS: Le Pen will Präsidentschaftsamt

    Marine Le Pen Chancen bei den nächsten französischen Präsidentschafts-Wahlen stehen nach den Regionalwahlen am Wochenende besser denn je. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondent Michael Gerber.

  • FOKUS: Sarkozy fordert Le Pen heraus

    Gegen den früheren französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy wird derzeit wegen Korruption, Bestechung und illegaler Einflussnahme ermittelt. Trotzdem kehrte er vor einem Jahr in die Politik zurück und präsidiert heute die grösste, bürgerliche Oppositionspartei – könnte er Le Pen trotzdem gefährlich werden?

  • Wusste Blatter von Bestechungs-Skandal?

    Die US-Bundespolizei FBI untersucht die Rolle des suspendierten FIFA-Präsidenten Sepp Blatter im aufgedeckten Bestechungsskandal. Die Sportmarketing-Firma ISL soll insgesamt 100 Millionen Dollar an hochrangige Funktionäre des Fussball-Weltverbands gezahlt haben – gemäss BBC-Recherchen wusste Blatter davon.

  • Mehr Rechte für Kesb-Betroffene

    Immer wieder geriet die Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde in Vergangenheit in die negativen Schlagzeilen. Nun will eine private Stiftung bewirken, dass Eltern mit einer Ombudsstelle mehr Mitspracherecht erhalten.

  • Newsflash

    Keine Kürzungen für Bauern +++ TCS zieht sich aus Geschäft mit Helikopterflügen zurück +++ Deutschland prüft NPD-Verbot

  • Vals kämpft gegen Besucherschwund

    Der Valser Investor Remo Stoffel will das Bündner Dorf zur schillernden Nobeldestination machen. 2012 hat er das renommierte Thermalbad mit Hotel gekauft und damit begonnen, die neue Luxus-Strategie umzusetzen. Nun verliert Vals jedoch immer mehr Logiernächte.