«10vor10» vom 20.1.2015

Beiträge

  • FOKUS: Industrie im Währungsschock

    Die exportorientierte Industrie in der Schweiz macht sich angesichts der Frankenstärke Sorgen. Wie soll die Wirtschaft dieser begegnen? «10vor10» begibt sich auf die Suche nach tauglichen Massnahmen: Muss man nun Kosten sparen, über Kurzarbeit diskutieren und neue Absatzmärkte finden?

  • FOKUS: Droht eine Deflation?

    In der Schweiz wie auch in der EU fürchten sich die Zentralbanken sich vor einer Deflation. In der Erwartung, dass Preise sinken könnten, schieben Konsumenten Einkäufe auf, was eine Negativspirale auslösen kann. Auch Arbeitsplätze können dieser zum Opfer fallen. «10vor10» fragt: Wie realistisch ist die Angst vor der Deflation?

  • FOKUS: Europas Frankenkredite-Albtraum

    Günstige, attraktive Kredite wollten sie haben. Jetzt stöhnen Hausbesitzer und sogar ganze Städte in Europa über den starken Schweizer Franken. Mit der Aufgabe des Euro-Mindestkurses letzte Woche sind ihre Schulden um bis zu 20 Prozent gestiegen.

  • Griechenland: Hoffnung und Resignation

    Die Hälfte der 16- bis 24-jährigen Griechen sind arbeitslos. Am Sonntag wird in Griechenland ein neues Parlament und eine neue Regierung gewählt. «10vor10» hat eine junge Griechin begleitet und zeigt, dass die Krise auch eine selbstbewusste und hoffnungsvolle neue Generation hervorgebracht hat.

  • Newsflash

    Ukraine: Kämpfe in Donezk +++ Jemen: Rebellen erobern Palast +++ Wakkerpreis für Bregaglia im Bergell

  • Satire für Frankreichs Jugend

    Karikaturen und Satire haben einen hohen Stellenwert in Frankreich – in Zeitungen für Erwachsene aber auch Magazinen für Kinder. Doch Ereignisse wie die Terroranschläge von Anfang Januar bringen viele Eltern in Erklärungsnot. Wie setzen die Zeichner derartige Themen kindgerecht um und wo setzen sie Grenzen?