«10vor10» vom 24.2.2014

Beiträge

  • Die Herrschaft der Oligarchen

    Die neuen Machthaber in der Ukraine jagen den abgesetzten Staatschef Janukowitsch. Dieser wird als mutmasslicher Massenmörder für den Schiessbefehl auf Demonstranten polizeilich gesucht. Die Zukunft des Landes ist ungewiss. Zwar ist Janukowitsch nun gestürzt, doch die Macht des Geldes ist in der Ukraine ungebrochen.

  • «Carlos» muss entlassen werden

    Der als «Carlos» bekannte Straftäter muss auf Geheiss des Bundesgerichts aus der geschlossenen Unterbringung entlassen werden. Das Bundesgericht hiess eine Beschwerde des 18-Jährigen gut und hob den Beschluss des Zürcher Obergerichts auf. Der öffentliche Druck reiche nicht als Begründung um Carlos einzuschliessen.

  • Schwerwiegende Folgen für die AHV?

    Das Ja zur Masseneinwanderungsinitiative könnte auch Auswirkungen auf die Altersvorsorge haben – beispielsweise auf die AHV. Denn Einwanderer zahlen Geld in unsere Sozialwerke ein. Experten warnen: Gehen diese Einnahmen zurück, könnte die belastete Altersvorsorge noch mehr ins Wanken geraten.

  • Das Loch in der Kuh

    In der nationalen Forschungsanstalt Agroscope in Posieux leben 14 Kühe mit einem Loch im Bauch. Öffnet man den Stöpsel, ist der Blick frei ins Innere des Kuh-Magens. Forscher des Bundes untersuchen so, wie heimisches Futter möglichst effizient für eine gute Milchproduktion genutzt werden kann.

  • Newsflash

    Dougan vor US-Senatsausschuss +++ Harte Strafen für Kreml-Gegner +++ Uganda: Gesetz gegen Homosexualität

  • Klassik für die Kleinsten

    Das Zürcher Kammerorchester will Babys mit klassischer Musik vertraut machen. «10vor10» hat ein sogenanntes Nuggikonzert besucht, bei dem Musiker für Säuglinge musizieren. Es ist erwiesen, dass Babys auf harmonische Musik positiv reagieren. Konzerte für die Kleinsten fördern die kindliche Entwicklung, sagt die Expertin im Interview.