«10vor10» vom 7.7.2015

Beiträge

  • FOKUS: Mit leeren Taschen nach Brüssel

    Der neue griechische Finanzminister Efklidis Tsakalotos ist wider Erwarten ohne Reformvorschlag nach Brüssel gereist. Dies macht die Suche nach dem Allheilmittel nicht einfacher. Mit Einschätzungen von den SRF-Korrespondenten Sebastian Ramspeck aus Brüssel und Philipp Zahn aus Athen.

  • FOKUS: Kanzlerin im Gegenwind

    Die deutsche Bundeskanzlerin appelliert entgegen dem deutschen Tenor weiterhin an die europäische Solidarität. Dafür wird sie bisweilen heftig kritisiert, auch aus den eigenen politischen Reihen. Die umstrittene Frage hier ist, ob die Kanzlerin standhaft bleiben oder nachgeben soll.

  • FOKUS: Die grosse Last des Musterknaben

    Was in der laufenden Debatte um Griechenland und seine Schulden oft vergessen geht ist, dass sich auch Portugal einst in einer prekären Lage wiedergefunden hat. Das Land musste unter den europäischen Rettungsschirm und ist nach einem harten Sparprogramm wieder auf Kurs. Die Menschen haben den Sparkurs jedoch teuer bezahlt.

  • Kantonaler Finanzausgleich

    Der Bund hat heute bekanntgegeben, welcher Kanton wieviel in den kantonalen Lastenausgleich einzahlen soll. Von den Geberkantonen kündigt sich bereits Widerstand an.

  • Post aus der Luft

    Die Schweizerische Post will künftig kleine Pakete in abgelegene Gebiete mit Drohnen befördern. Entsprechende Testflüge finden diesen Monat in Bern statt. Bis Drohnen Pakete ausliefern können, müssen noch einige technische Hürden genommen werden. Wie ein Augenschein bei der ETH und der Uni Zürich zeigt, sind die Flugfähigkeiten der Drohnen schon heute sehr beeindruckend.

  • Newsflash

    +++ Zahl der Demenztoten steigt +++ Krankenkasse bezahlt Trisomie-Tests +++ Briten gedenken Anschlagsopfern +++

  • Heiss, heisser, Genf

    In Genf war es heute heiss: 39.7 Grad wurden gemessen – Allzeitrekord auf der Alpennordseite der Schweiz.