«10vor10» vom 26.2.2019

Beiträge

  • Vor dem Kim-Trump-Gipfel

    Schon das erste Gespräch hat bereits zu einer vorsichtigen Entspannung zwischen Süd- und Nordkorea geführt. Was dieses Treffen in Vietnam bringen könnte, darüber wird spekuliert. Informationen und Einschätzungen von SRF-Korrespondentin Pascal Nufer aus Hanoi.

  • FOKUS: «Bern muss weiblicher werden»

    Fordert die überparteiliche Gruppe Helvetia. Sie unterstützt Frauen, die für die Parlamentswahlen kandidieren wollen. Über hundert von ihnen sind «Neu-Politikerinnen» – sie waren zuvor noch nie in einer Partei. Zwei stellen sich vor.

  • FOKUS: 1969 – Frauenmarsch auf Bern

    Sie wollten das Frauenstimmenrecht vor 50 Jahren. Abstimmen ist heute eine Selbstverständlichkeit – auch dank des «Marsch nach Bern». Zwei Erstwählerinnen treffen auf eine Vorkämpferin von damals.

  • Das Leben nach dem Bundesrat

    Doris Leuthard will im Verwaltungsrat von Coop aktiv werden. Sie geht damit den Weg, den viele Bundesräte nach ihrer Amtszeit gehen: Vom Amtssitz in den Chefsessel. Das kommt nicht nur gut an.

  • Das grosse Geschäft mit dem «schönsten Tag» im Leben

    Feste feiern mit reichen Ausländern und ihren hunderten Gästen – Schweizer Touristiker setzen darauf, wohlhabende, ausländische Paare für Hochzeiten in die Schweiz zu locken.