Kinderbetreuung, Fall Behring, Propaganda in Ungarn, Swissair

Beiträge

  • Der Bundesrat erleichtert Finanzierung der Kinderbetreuung

    Kinder und Job unter einen Hut zu bringen ist ein kostspieliger Kraftakt. Der Bundesrat erleichtert nun vielen Erziehern die finanzielle Frage, indem er beschloss, dass künftig bei den Steuern mindestens 10'000 Franken Kinderbetreuungskosten abziehbar sind.

  • Urteil im Betrugsfall Dieter Behring

    Zwölf Jahre lang untersuchte die Bundesanwaltschaft denn Fall Behring, einen der grössten Betrugsfälle der Schweizer Geschichte. Heute hat das Bundesgericht ein Urteil gefällt. Doch warum dauerte dieser Prozess so lang?

  • Die Propagandamaschinerie in Ungarn ist im vollen Gang

    Seit Beginn der Flüchtlingskrise macht der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán heftig Stimmung gegen Flüchtlinge. Er warnt vor dem muslimischen Feind und setzt die Vertriebenen mit Terroristen gleich. Diesen Sonntag stimmt nun Ungarn über die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union ab.

  • Liveschaltung zu Korrespondent Peter Balzli nach Budapest

    SRF-Korrespondent Peter Balzli ist in Budapest vor Ort und spricht über die Lage und Stimmung der ungarischen Bevölkerung.

  • Die Swissair schreibt immer noch Wirtschaftsgeschichte

    Das Grounding der Schweizer Fluggesellschaft Swissair feiert sein 15-jähriges Jubiläum. Es handelt sich hierbei um die grösste Pleite in der Schweizer Wirtschaftsgeschichte: Der Zusammenbruch der SAir Group. Liquidator Karl Wüthrich beschäftigt sich noch heute mit den Überresten.

  • Newsflash

    Schweiz: Pascale Baeriswyl wird die neue Staatssekretärin im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten +++ Israel: In Jerusalem ist heute Morgen der ehemalige israelische Präsident Schimon Peres beigesetzt worden +++ Nach zwölf Jahren ist die Mission Rosetta beendet

  • Das Lampenfieber des Yellow-Tüftlers Boris Blank

    Wer ein Lied der Band Yellow hört, denkt wohl zuerst an den extrovertierten Sänger, Dieter Meier. Boris Blank, der Scheuere der beiden, bevorzugt es hingegen, in seinem Studio an neuen Sounds zu basteln. Bald treten Yello erstmals live auf grosser Bühne auf. Für Boris Blank kein leichter Schritt.