«10vor10» vom 14.1.2019

Beiträge

  • Erinnerungen an den Lawinenwinter 1999

    Die heftigen Wintertage machen vielen Orten in der Schweiz zu schaffen. Die gefährlichen Schneemassen rufen den grossen Lawinenwinter vor 20 Jahren in Erinnerung. Es war ein Winter mit vielen Toten. Was ist heute anders? Was hat man aus damaligen Erfahrungen gelernt?

  • Soldatinnen sind die Ausnahme

    Sie sind immer noch die grosse Ausnahme: Weibliche Soldaten in der Schweizer Armee. Zwar gilt im Militär Gleichberechtigung, trotzdem melden sich nur wenige freiwillig. Warum wollen so wenige Frauen zur Armee?

  • FOKUS: Wie gespalten ist Grosbritannien?

    Grossbritanniens EU-Mitgliedschaft endet - am 29. März soll es soweit sein. Aber einige Fragezeichen stehen bei dieser Frist im Raum. Der Widerstand und die Kritik gegen das Brexit-Abkommen von Theresa May ist gross.

  • FOKUS: Themse-Hafen glaubt an die Kraft des Brexit

    Theresa May ist auf Mission: Sie will den Brexit-Deal retten. Im kleinen Themse-Städtchen Tilbury hat die Premier-Ministerin Verbündete. Hier glaubt die Mehrheit der Bewohnerinnen und Bewohner an die Kraft des Brexit.

  • Punk ist noch lange nicht tot

    Punk ist mehr als Lärm, Revolte und Irokesen-Schnitt. Punk kann auch konstruktiv sein: Das zeigt die Zürcher Photobastei momentan in der Ausstellung «Raw Power», in der sich alles um Punk dreht. Doch wie sieht ein Punker der ersten Stunde die rebellische Kultur heute?