«10vor10» vom 31.7.2017

Beiträge

  • FOKUS: Leuthard: «Meine letzte Legislatur»

    In einem Interview mit SRF sagt Bundespräsidentin Doris Leuthard, sie befinde sich «am Ende ihrer letzten Legislatur». Das heisst: Spätestens 2019 ist Schluss. Dass eine Bundesrätin so früh ihren Rücktritt ankündigt, sei ungewöhnlich, sagen Experten.

  • FOKUS: Live-Gespräch mit Gerhard Pfister

    CVP-Präsident Gerhard Pfister äussert sich in der Live-Schaltung zur Ankündigung Doris Leuthards, sie befinde sich in ihrer letzten Legislaturperiode.

  • 1.-August-Reden von Politikern werden selten

    Immer mehr Gemeinden verzichten am 1. August auf die traditionellen Reden von Politiker. Jede achte Gemeinde verzichtet sogar ganz auf eine Feier. Grund dafür: Der Publikumszuspruch sei schlicht zu gering. Sind die Schweizer zu 1.-August-Muffeln geworden?

  • Trump entlässt Kommunikationschef Scaramucci

    US-Präsident Donald Trump hat seinen Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci gefeuert – nach nur 10 Tagen im Amt. SRF-Korrespondent in Washington, Peter Düggeli, gibt seine Einschätzungen zur Situation.

  • Wieso Apple in China das Knie beugt

    Apple kuscht vor China: Der Weltkonzern zieht sich aus dem Markt mit VPN-Apps zurück. Damit hilft Apple dem sozialistischen Land bei der Internet-Zensur. Denn mit VPN-Apps konnten Chinesen bisher ungehindert im Netz surfen. «10vor10» geht der Frage nach, weshalb Apple jetzt plötzlich das Knie beugt.

  • Newsflash

    Proteste in Venezuela +++ Fussballer Ronaldo vor Gericht

  • Schweizer Pioniere: Er schickt Satelliten ins All

    Der erste Teil der «10vor10»-Sommerserie über Schweizer Pioniere führt nach Französisch-Guayana. In Kourou überwacht Daniel Neuenschwander den Start einer Rakete, die Satelliten ins All bringen soll. Der 42-jährige Familienvater ist der erste Schweizer Direktor bei der Europäischen Weltraumorganisation ESA.